Staatstheater Nürnberg

Ballett

Karen Mes­qui­ta

Karen Mesquita

Ensemble

Tänzerin

Die in Rio de Janeiro geborene Tänzerin begann ihre Ausbildung 1993 in ihrer Heimatstadt in der Grupo Cultural de Dança Ilha. Es folgte das Studium an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim, wo sie ihre Ausbildung als professionelle Tänzerin abschloss. Ihre ersten Engagements waren u.a. beim CIA Brasileira de Ballet (2008 bis 2010) gefolgt von einem Engagement beim Theatro Municipal do Rio de Janeiro, Brasilien. Hier wurde sie 2012 zur Ersten Solistin ernannt und avancierte 2016 schließlich zur Prima Ballerina. Sie wirkte mit in Choreografien von Mauro Bigonzetti, Sir Peter Wright, John Cranko, Peter Breuer, Uwe Scholz u.v.m. Sie interpretierte die führenden Rollen u. a. in „Giselle“, „Schwanensee“, „Romeo und Julia“, „Coppélia“, „Onegin“, „Le Sacre du Printemps“, „Carmina Burana“ u.a. Ab der Spielzeit 2019/2020 ist sie Compagnie-Mitglied des Staatstheater Nürnberg Ballett.


Karen Mesquita, born in Rio de Janeiro, began her education in 1993 in her hometown in the Grupo Cultural de Dança Ilha. This was followed by studies at the Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim, where she completed her education as a professional dancer. Her first engagements were among others at the CIA Brasileira de Ballet (2008 to 2010) followed by a commitment at the Theatro Municipal do Rio de Janeiro, Brazil. In 2012 she was promoted first soloist and in 2016 she became the Prima Ballerina. She has performed in choreographies by Mauro Bigonzetti, Sir Peter Wright, John Cranko, Peter Breuer, Uwe Scholz and others. She interpreted the leading roles e. a. in „Giselle“, „Swan Lake“, „Romeo and Juliet“, „Coppélia“, „Onegin“, „Le Sacre du Printemps“, „Carmina Burana“ and others. From the season 2019/2020 on she is a member of the Staatstheater Nürnberg Ballett.

Foto © Jesús Vallinas

> Spielplan

Nach oben