Staatstheater Nürnberg
Home > Künstler*innen > Benjamin Schneider

Oper, Konzert

Benjamin Schneider

Dirigent

Dirigent

Benjamin Schneider studierte an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Kirchenmusik und Dirigieren. Sein erstes Engagement führte ihn 2010 ans Theater Osnabrück, wo er neben seiner Tätigkeit als Solorepetitor auch als Dirigent in Erscheinung trat (u.a. „Csárdásfürstin“, „Graf von Luxemburg“, „Anything Goes“, „Don Giovanni“). Von 2012 bis 2018 war er Solorepetitor am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, wo er sich ein breites Repertoire erarbeiten konnte. Er übernahm neben Nachdirigaten im Musiktheater die musikalische Leitung diverser Ballettpremieren des Hessischen Staatsballetts, u.a. Stephan Thoss´ „Loops and Lines“ mit dem Ensemble Modern, zuletzt Hans Zenders „Winterreise“ in einer Choreografie von Tim Plegge. Darüber hinaus dirigierte er Kinderkonzerte und war Kodirigent bei den „Soldaten“ von B. A. Zimmermann bei den Wiesbadener Maifestspielen. Die weitere Zusammenarbeit mit dem Ensemble Modern führte ihn zum KLANG-Festival nach Kopenhagen. Er wirkt regelmäßig bei Liederabenden und Kammerkonzerten mit. Benjamin Schneider unterrichtete an der Wiesbadener Musikakademie und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.
Ab der Spielzeit 18/19 ist Benjamin Schneider Studienleiter des Staatstheater Nürnberg.

Nach oben