Staatstheater Nürnberg
Home > What's On > "Brautkleid bleibt..."

PLUS   

"Braut­kleid bleibt..."

Performance der ukrainisch/deutschen Künstler*innengruppe nUAr

Saturday, 02/07/2022

09.00 PM

Premiere

3. Etage

brautkleid illustration daryna smytska

Die im April gegründete ukrainisch/deutsche Künstlerinnengruppe „nUAr“ ist ein Zusammenschluss von Künstlerinnen des Staatstheaters, aktuell vor dem Krieg geflüchteten Ukrainer*innen und Deutschen mit osteuropäischen Wurzeln, die bereits in der Vergangenheit in Nürnberg in der freien Szene gearbeitet haben.

Die von der Gruppe entwickelte Theaterperformance „Brautkleid bleibt …“ ist eine Collage aus eigenen Texten und Einzelperformances, Texten anderer Autoren, Briefen, Facebook-Posts, Albträumen, Geräuschen und Visionen. Sie ist ein Reflektionsakt über das bewusste Erleben des Kriegs. Eine Suche und Erarbeitung von metaphorischen Formen, von genauen Bildern und Symbolen, die sich dem Gefühlsspektrum annähern sollen, dem Durchleben von Emotionen, die ein Mensch erfährt, der überlebt hat, der ein Bewusstsein hat, der Verluste erleidet, der trauert, der hasst, der liebt. Von Mensch zu Mensch als Mensch.

Illustration: Daryna Smytska

Dates and cast

Additional Information


> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.