Staatstheater Nürnberg
Home > House of Artists > Artists > Sergei Nikolaev

Opera

Sergei Ni­ko­laev

Sergei Nikolaev

Ensemble

Tenor

Sergei Nikolaev wurde in der Republik Tschuwaschien in Russland geboren und nahm dort ersten Gesangsunterricht. 2004 wechselte er an das Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau. In zahlreichen Hochschulproduktionen stand Nikolaev dort auf der Bühne, u.a. als Lenski („Eugen Onegin“), Rodolfo („La Bohème“) und Alfredo („La Traviata“). Es folgte ein Engagement am Stanislavsky-und-Nemirovich-Danchenko Musiktheater in Moskau. Hier war der Tenor u.a. als Ottavio („Don Giovanni“), Paolino („Il matrimonio segreto”), Lopez („Die Verlobung im Kloster“) und als Nino Rotas Aladin zu hören. In der Spielzeit 2019/20 wurde Nikolaev Mitglied des Internationalen Opernstudios am Staatstheater Nürnberg, wo er u.a. als Almaviva („Der kleine Barbier“) zu hören war oder bei „L’Orfeo“ in der Inszenierung von Jens-Daniel Herzog mitwirkte. Parallel setzte er von 2019 bis 2022 sein Gesangsstudium bei Prof. Susanne Kelling an der Hochschule für Musik Nürnberg fort. Seit der Spielzeit 2021/22 ist Sergei Nikolaev festes Ensemblemitglied des Staatstheaters Nürnberg.

Foto © Julia Puder

> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.