Staatstheater Nürnberg
Home > Spielplan > Wer allein bleibt, den frisst der Wolf (UA)

Schauspiel

Wer allein bleibt, den frisst der Wolf (UA)

von Ceren Ercan

Regie: Branko Janack

Dienstag, 21.12.2021

20.00 Uhr

3. Etage

Zwei Menschen begegnen sich in einem Moment flüchtiger Intimität, der den einen nicht mehr los lässt. Auf der Suche nach dem Gegenüber durchforscht der vor kurzem vom Dienst suspendierte Polizist die ganze Stadt und ist am Ende doch nur auf sich selbst zurückgeworfen.
Ceren Ercan, deren Stück „I love you, Turkey!“ bereits erfolgreich in Nürnberg lief, hat mit ihrem neuen Stück eine fast krimihaft verschlungene und multiperspektivische Geschichte entworfen, die komisch und tragisch zugleich alle festen Konzepte von Identität ad absurdum führt und dabei unsere Erwartungen immer wieder augenzwinkernd unterläuft.

Team

Regie

Bühne und Kostüme

Dramaturgie

Termine und Besetzung

Besetzung am 21. Dezember 2021

Zusätzliche Informationen

Bitte beachten Sie, dass im Schauspiel in der Regel weitere Vorstellungstermine in Planung sind.


> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.