Staatstheater Nürnberg
Home > Spielplan > Hairspray

Oper

Hair­spray

Musical von Marc Shaiman

Donnerstag, 16.06.2022

15.00 - 18.05 Uhr

Opernhaus

Header Hairspray

Texte von Scott Wittman und Marc Shaiman

In deutscher Sprache

In Zusammenarbeit mit dem Theater Dortmund

Baltimore, 1962. Die „Corny Collins Show“ ist das Zentrum von Tracys Welt. Jeden Tag präsentieren hier die „Nicest Kids in Town“ die neuesten Tanzschritte. Einmal dabei zu sein, ist Tracys großer Traum. Doch dafür scheint sie zu dick und zu unangepasst. Als sie beim Nachsitzen die coolen Tanzschritte der schwarzen Mitschülerinnen kennenlernt, ist ihre Chance gekommen. Keine Chance bekommen dagegen ihre schwarzen Freundinnen, denn sie dürfen in der Fernsehshow wegen der herrschenden Rassentrennung gar nicht erst auftreten. Damit gibt sich Tracy jedoch nicht zufrieden. Das Kultmusical ist ein fulminantes Statement gegen jede Form von Diskriminierung.


schwarz oder Schwarz?
Mit den Darsteller*innen der Motormouth-Community haben wir beschlossen, die Kleinschreibung zu verwenden, wenn es um die Rassentrennung im Amerika der 60er Jahre geht. „Hairspray“ spielt 1962 in den USA. Rassentrennung bestand in den Südstaaten noch per Gesetz. Die so genannte „One-Drop-Rule“ definierte jeden, der einen schwarzafrikanischen Vorfahren hatte, als „black“. Das Musical thematisiert diesen „legalisierten“ Rassismus. Das großgeschriebene „Schwarz“, das von vielen Initiativen heute verwendet wird, bezieht sich dagegen nicht auf eine ethnische Gruppe, sondern steht „für eine Verbundenheit durch ähnliche Rassismuserfahrungen“ (Amnesty International). Wir gehen davon aus, dass das Publikum den Appell des Musicals für einen respektvollen Umgang miteinander ins Heute übertragen und auf alle Menschen beziehen wird.

Foto © Pedro Malinowski

Team

Musikalische Leitung

Regie und Choreografie

Choreographische Assistenz

Bühne

Kostüme

Licht

Sound-Design

Dramaturgie

Termine und Besetzung

Besetzung am 16. Juni 2022

Tracy Turnblad

Edna Turnblad, ihre Mutter

Wilbur Turnblad, ihr Vater

Penny Pingleton

Corny Collins, Showmaster

Link Larkin

Velma von Tussle, Produzentin

Amber von Tussle, ihre Tochter

Seaweed J. Stubbs

Inez

Motormouth Maybelle

Prudy Pingleton u.a.

Mr. Pinky / Mr. Spritzer u.a.

Cindy Watkins, Dynamite

Peaches, Dynamite

Pearl, Dynamite

Duane

Gilbert

Stooie

Shelley

Brenda

Tammy

Lou Ann

Sketch

IQ

Brad

Fender

Orchester

Zusätzliche Informationen


> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der User anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.