Staatstheater Nürnberg
Home > Spielplan > Stadt.Land.Kusz

Schauspiel

Stadt.​Land.​Kusz

Musikalische Lesung mit Fitzgerald Kusz und Klaus Brandl

Freitag, 29.11.2019

20:00 Uhr

3. Etage

stadt-land-kusz

Klaus Brandl & Fitzgerald Kusz präsentieren stadt.land.kusz

Auch an der «Pengertz» kann man den Blues haben. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Kusz und Brandl: „zwei, die sich gefunden haben“… „zwei, die mit der angeborenen Skepsis des Franken auf die Welt blicken, die sie entlarven und erklären.“… „seit rund zwei Jahrzehnten ein bestens harmonierendes Duo“ (Nürnberger Nachrichten); „Perlen der Kleinkunst“ (Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung) „…ein musikalisch-literarisches Kunstwerk der ganz besonderen Art.“ (Fränkisches Landeszeitung) „Blues und Kusz? Ein Genuss.“ (Nürnberger Nachrichten)

Beschreibung

Fitzgerald Kusz

Der „Dichter der Franken“ (Süddeutsche Zeitung), gehört zu den meistgespielten deutschen Dramatikern. Schweig, Bub! stand 34 Jahre mit 720 Vorstellungen auf dem Spielplan des Nürnberger Staatstheaters. Kusz´ zweite Domäne neben seinem dramatischen Schaffen ist die Lyrik. Er schaut seinen „Pappenheimern aufs Maul, aber das „ist nur die halbe Wahrheit, er schaut ihnen in den Kopf und das ist viel schlimmer.“(Fränkische Landeszeitung) Die Mundartgedichte von Fitzgerald Kusz sind zeitlos. Geschätztes Haltbarkeitsdatum: 2040. Manche seiner Texte sind hart wie Wutausbrüche, andere so zart wie Flaum. In seiner Lyrik erkennt sich der Franke wieder. Und der Rest der Welt erkennt darin den Franken. Der ein Realist ist. Und kein Träumer.“ (Bayerischer Rundfunk.)


Klaus Brandl

„Frankens heimliche Antwort auf J.J. Cale und Eric Clapton“ (Nürnberger Nachrichten), hat sich dem Blues verschrieben, seit er aus der Schule flog. Die Gitarre ist sein Leben. Sein kongeniales Slide-Guitar-Spiel ist Melancholie pur. Mit der Klang-Magie seiner Gitarre berührt und begeistert er sein Publikum. Der Funke springt über. Klaus Brandl ist außerdem auch noch ein wunderbarer Song-Komponist. 2014 wurde er mit dem Nürnberger Kulturförderpreis ausgezeichnet.

Termine und Besetzung

November 2019

Zusätzliche Informationen

Bitte beachten Sie, dass im Schauspiel in der Regel weitere Vorstellungstermine in Planung sind.

Ihr Wunschtermin ist dabei, aber noch nicht im Vorverkauf? Kein Problem, Sie können Ihre Karten vormerken lassen!

Die Kolleg*innen der Theaterkasse werden Sie dann entsprechend kontaktieren.

Nennen Sie uns dafür einfach den gewünschten Termin:

per E-Mail: info@staatstheater-nuernberg.de
oder telefonisch unter +49-(0)180 / 1-344-276
(Festnetz 3,9 ct/Min; Mobilfunk bis 42 ct/Min)

> Spielplan

Nach oben