Staatstheater Nürnberg

Konzert

Pa­thé­tique

2. Philharmonisches Konzert mit Werken von Messiaen, Chopin und Tschaikowsky

Dirigentin: Joana Mallwitz

Klavier: Francesco Piemontesi

Freitag, 18.10.2019

20.00 - 23.00 Uhr

Vorstellung

19:15 Uhr Einführung

Meistersingerhalle

Abo K

2 PhilKo Piemontesi

Olivier Messiaen: Les Offrandes oubliées
Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1
Peter Tschaikowsky: Symphonie Nr. 6 „Pathétique“

Mit seiner 6. und letzten Symphonie, der „Pathétique“, nur wenige Wochen vor seinem frühen Tod vollendet, hat Tschaikowsky die eindrucksvolle und bewegende musikalische Darstellung innerer Zerrissenheit und Ungewissheit geschaffen, ein so radikal subjektives wie radikal schönes Werk. Olivier Messiaen versuchte in seinem ersten großen Orchesterstück „Les Offrandes oubliées (Die vergessenen Gaben)“ gegen den drohenden Verlust des Glaubens zu kämpfen, der für ihn und sein Werk zentrale Bedeutung hatte. In seiner synästhetischen Klangvorstellung fasste er farbige Kirchenfenster in Akkorde. Der bekannte Schweizer Pianist Francesco Piemontesi ist der Solist in Chopins erstem Klavierkonzert, in dem das Orchester die Grundlage dafür schafft, den virtuosen Klavierpart zum Strahlen zu bringen.

Foto © Marco Borggreve

Termine und Besetzung

Besetzung am 18. Oktober 2019

Oktober 2019

  • Fr., 18.10.2019, 20.00 Uhr

Zusätzliche Informationen


> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie eine möglichst einfache Nutzung der Seite sicherzustellen. Weitere Hinweise Datenschutzerklärung