Staatstheater Nürnberg

Schauspiel, PLUS

6

Samstag, 25.04.2020

19:30 Uhr

Im Rahmen von Import/Export Slowenien

3. Etage

Die Vorstellung muss aus dispositionellen Gründen leider entfallen.

Am 19. Februar 2016 bekommt der Direktor des Studentenwohnheims DSD im slowenischen Kranj unerwarteten Besuch. Der Vizebürgermeister und ein Vertreter des Amts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe der Verbandsgemeinde stehen in seinem Büro. „Wie können wir das verhindern?“, fragen sie. „Wie können wir das verhindern?“ Was verhindern? Die Ankunft der minderjährigen Asylsuchenden im Wohnheim? Oder den Protest der Eltern der Studierenden?

Mit minimalistischen und doch Eindrucksvollen Mitteln legen Žiga Divjak und das Ensemble anhand der Dokumentation eines realen Falls die Mechanismen des Rassismus in der stummen “Mitte” der Gesellschaft offen.

Mit: Iztok Drabik Jug, Alja Kapun, Katarina Stegnar, Vito Weis, Gregor Zorc
Im Video: Sajjad Ahmadi, Ojalan Alothman, Sayed Mahdi Hashemi, Erfan Gulzari, Omid Moradi, Majid Tahiri

Regie: Žiga Divjak
Recherche Assistenz: Maja Ava Žiberna
Video: Domen Martinčič
Sounddesign: Iztok Drabik Jug
Lichtdesign: David Orešič
Beratung Kostüme: Slavica Janošević
Sprachberatung: Mateja Dermelj
Produktionsleitung: Tina Dobnik

Termine und Besetzung

April 2020

  • Sa., 25.04.2020, 19:30 Uhr

Zusätzliche Informationen

Bitte beachten Sie, dass im Schauspiel in der Regel weitere Vorstellungstermine in Planung sind.

Ihr Wunschtermin ist dabei, aber noch nicht im Vorverkauf? Kein Problem, Sie können Ihre Karten vormerken lassen!

Die Kolleg*innen der Theaterkasse werden Sie dann entsprechend kontaktieren.

Nennen Sie uns dafür einfach den gewünschten Termin:

per E-Mail: info@staatstheater-nuernberg.de
oder telefonisch unter +49-(0)180 / 1-344-276
(Festnetz 3,9 ct/Min; Mobilfunk bis 42 ct/Min)

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Webseite verwendet Cookies, um für Sie eine möglichst einfache Nutzung der Seite sicherzustellen. Weitere Hinweise Datenschutzerklärung