Staatstheater Nürnberg
Home > Spielplan > Archiv > Spielzeit 18/19 > Spielplan 18/19 > Harmonie - 8. Kammerkonzert

Konzert

Har­mo­nie - 8. Kam­mer­kon­zert

Mit Werken von C. W. Gluck und W. A. Mozart

Sonntag, 30.06.2019

15.00 - 17.00 Uhr

Gluck-Saal

Abo PH

Im Rahmen der Internationalen Gluck-Opern-Festspiele 2019

Christoph Willibald Gluck: „La rencontre imprévue“ („Die Pilger von Mekka“)
„Alceste“
„Iphigénie en Tauride“
arrangiert für Bläser von Johann Nepomuk Wendt (1745 - 1801) und Joseph Triebensee (1772 - 1846)


Klopstocks Oden und Lieder beym Clavier zu singen
Gäste: Ida Aldrian, Mezzosopran | Rita Kaufmann, Klavier


Wolfgang Amadeus Mozart:
Die Entführung aus dem Serail KV 384
arrangiert für Bläser von Johann Nepomuk Wendt
Moderation: Prof. Dr. Jörg Krämer

Termine und Besetzung

Besetzung am 30. Juni 2019

Gesang

Klavier

Moderation

Juni 2019

  • So., 30.06.2019, 15.00 Uhr

Zusätzliche Informationen


> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.