Staatstheater Nürnberg
Home > Spielplan > Archiv > Spielzeit 18/19 > Spielplan 18/19 > Die Prinzessin auf der Erbse - 2. Kinderkonzert

Konzert, PLUS

Die Prin­zes­sin auf der Erbse - 2. Kin­der­kon­zert

von Andreas N. Tarkmann

Dirigent: Esteban Dominguez-Gonzalvo

Sonntag, 02.12.2018

12.00 - 12.50 Uhr

Opernhaus

2. Kiko

Für Sprecher und Kammerorchester nach einem Märchen von H.-C. Andersen

Für die Königin gibt es keinen Zweifel: Wen eine Erbse durch einen Stapel von 20 Matratzen dermaßen stört, dass an Schlaf nicht mehr zu denken ist, der muss eine Prinzessin sein. Aber gibt es denn überhaupt ein Mädchen, das einen solchen Test bestehen kann? Davon berichtet das bekannte Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen, das der Komponist Andreas N. Tarkmann für Orchester und Erzähler in Musik gesetzt hat. Beim zweiten Kinderkonzert lädt die Staatsphilharmonie Nürnberg zur Märchenstunde!

Team

Konzept und Dramaturgie

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.