Staatstheater Nürnberg

Oper

Wil­liam Bris­coe

William Briscoe

Musical-Darsteller*in

Musical-Darsteller

William Briscoe begann seine Tanzausbildung bei der Repertory Dance Company in East Harlem. Er setzte seine Ausbildung an der LaGuardia High School of Music and Art and Performing Arts fort, während er gleichzeitig am Metropolitan Opera House und am Merce Cunningham Dance Center auftrat. 2003 erhielt er seinen BFA von der Juilliard School. Nach seinem Abschluss wurde William ein führendes Mitglied von „Aszure Barton & Artists“, mit denen er bis heute auftritt. Er trat zwei Spielzeiten mit Mikhail Baryshnikov und „Hell’s Kitchen Dance“ auf und tourte mit Robert Battle’s Battleworks und der abcdancecompany. William Briscoe arbeitete mit verschiedenen Choreografen zusammen, u.a. Karole Armitage, Georg Reischl, Wayne McGregor, Salome Bitton und Nicolas Musin. Seit vielen Jahren unterrichtet William Briscoe außerdem an verschiedenen renommierten Schulen.

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.