Staatstheater Nürnberg

Oper

Tina Lanik

Regie

Regisseurin

Tina Lanik wuchs in Stuttgart auf und studierte Politikwissenschaft an der Universität Wien. Von 1996 bis 2000 folgten Regieassistenzen am Schauspielhaus Wien, am Staatstheater Stuttgart, bei den Wiener Festwochen und am Théâtre Vidy-Lausanne, wo sie mit Luc Bondy zusammenarbeitete. Ihr Regiedebüt gab sie am Rabenhof Theater in Wien, im Jahr 2000 nahm sie am Regiewettbewerb der Wiener Festwochen teil. 2003 wurde sie in der Kritikerumfrage der Zeitschrift „Theater heute“ zur Nachwuchsregisseurin des Jahres gewählt. Sie inszenierte u.a. am Schauspielhaus Bochum, am Schauspielhaus Zürich, am Deutschen Theater Berlin, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, am Wiener Burgtheater sowie am Residenztheater München. 2014 gab sie ihr Operndebüt mit Bellinis „La Sonnambula“ in Frankfurt. Am Theater Dortmund inszenierte sie „La Traviata“ und „Eugen Onegin“.

Seit 2016 gehört sie zur Künstlerischen Leitung des Residenztheaters München.

> Spielplan

Nach oben