Staatstheater Nürnberg

Ballett

Sonja Wes­ter­beck

Sonja Westerbeck

Dramaturgie

Ballett-Dramaturgin

Sonja Westerbeck studierte Musikwissenschaft, Neuere deutsche Philologie und Allgemeine Linguistik an der Ludwig-Maximilians Universität in München und an der Technischen Universität Berlin bei Prof. Helga de la Motte-Haber. Studienbegleitend waren ihre ersten Kontakte zum Musiktheater u.a. an der Deutschen Oper Berlin als Regieassistentin bei Mauricio Kagels „Zählen und Erzählen“ und in der Dramaturgie des Balletts der Berliner Staatsoper Unter den Linden. Es folgte ein zweijähriges Festengagement als Regieassistentin für Musiktheater am Theater Regensburg. 2004 wechselte sie als Dramaturgin an die Oper Leipzig und war dort auch für das Leipziger Ballett tätig. Von 2007 bis 2011 war sie Musiktheaterdramaturgin am Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Anschliessend wurde sie am Staatstheater Nürnberg als Dramaturgin für die Sparte Ballett engagiert, für das sie bis 2020 wirkte. Ab der Spielzeit 2021/22 ist Sonja Westerbeck als Chefdramaturgin Oper am Staatstheater Mainz tätig.

Foto © Ludwig Olah

In dieser Spielzeit

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.