Staatstheater Nürnberg

Oper

Rob Pelzer

Rob Pelzer

Musical-Darsteller*in

Musical-Darsteller

Rob Pelzer erhielt seine künstlerische Ausbildung in Amsterdam, London und Wien. Er war in Produktionen in den verschiedensten Ländern zu sehen. In seiner holländischen Heimat u.a. in „Foxtrot“, „The Last Five Years“, „The Lion King“ (Timon, Zazu und Ed) und in den Uraufführungen von“Rex“ (Rex) und „Ciske de Rat“, ferner am Stadttheater Bozen in „Jekyll and Hyde“ (Stride), in Antwerpen in „Romeo und Julia“ (Romeo alternierend), an der Grazer Oper in „Gigi“ und in der Kulturfabrik von Helfenberg in „Piraten von Penzance“ (General Major). In Wien spielte er am Theater an der Wien in der Welturaufführung von „Mozart!“ (Wolfgang Mozart alternierend), am Ronacher sowie am Berliner Admiralspalast in „The Producers“ (Carmen Ghia) und im Palais Novak in „Boeing Boeing Andersrum“ (KLM-Steward Joop). Neben seiner Arbeit auf der Bühne synchronisierte er zahlreiche Rollen für Fernsehen, Hörspiel und Film. Rob war Gründungsmitglied des Musicalensembles am Landestheater Linz (2012-2018) und spielte seither in mehr als 20 Produktionen, u.a. in „The Wiz“ (Vogelscheuche), „Honk“ (Kater), „Next to Normal“ (Dr. Fine/Dr. Madden), „Babytalk“ (Robert), „Showboat“ (Frank Schultz), „Les Misèrables“ (Mr. Thenadier), „The Who’s Tommy“ (Onkel Ernie), „Company“ (Robert), „Grand Hotel“ (Otto Kringelein), „Into the Woods“ (Bäcker), „On the town“ (Ozzie), „Ghost“ (Krankenhausgeist), „Hairspray“ (Wilbur Turnblad) und, in 2018, in „Assassins“ (Charles Guiteau) und der deutschsprachigen Erstaufführung von „Betty Blue Eyes“ (Gilbert Chilvers). 2017 erhielt er als Linzer Publikumsliebling die Richard-Tauber-Medaille, und für seine Rolle als Passepartout in der Uraufführung „In 80 Tagen um die Welt“ wurde ihm in Berlin der Deutsche Musicaltheaterpreis verliehen. Im Herbst 2018 ist er neben seinem Engagement am Staatstheater Nürnberg auch als Krankenhausgeist in „Ghost-Das Musical“ am Hamburger Operettenhaus zu sehen.

> Spielplan

Nach oben