Staatstheater Nürnberg
Home > Das Haus der Künstler*innen > Künstler*innen > Philharmonischer Chor Nürnberg

Konzert

Phil­har­mo­ni­scher Chor Nürn­berg

Philharmonischer Chor Nürnberg

Weitere Chöre

Chor

Der Philharmonische Chor Nürnberg begeistert als einer der führenden Konzertchöre Nürnbergs mit seinen Auftritten regelmäßig seine vielen Zuhörerinnen und Zuhörer in der Region.

Er wurde im Jahre 1966 von dem damaligen Musikdirektor am Opernhaus, Dr. Max Loy, gegründet. Von 1978 – 2013 leitete Kirchenmusikdirektor (KMD) Gerhard Rilling den Chor. Seit 2014 ist Gordian Teupke künstlerischer Leiter des Philharmonischen Chors.

Die große Chorliteratur bis zur Romantik gehört zum Repertoire des Chores, aber auch Werke zeitgenössischer Komponisten (z. B. Gershwin, Bernstein, Rutter, Webber, McCartney, Schönberg, Britten, Orff) sowie Chorpartien aus Opern und Operetten.

Als leistungsstarker Konzertchor besteht er aus über ca. 100 aktive Sängerinnen und Sänger. In ihm sind neben zahlreichen Schülern und Studenten Vertreter nahezu aller beruflichen Sparten vertreten.

Konzerteinladungen führten den Chor zudem in europäische und außereuropäische Länder wie 2007 nach Rom mit einem a-cappella-Auftritt im Petersdom, 2008 zum Festival MusicaMallorca und 2010 zum Musikfestival nach Chioggia bei Venedig. Nach St. Petersburg ging es 2011, nach Kaunas in Litauen 2012. Mit einem Konzert in Weliki Nowgorod gastierten wir 2014 noch einmal in Russland. Im Mai 2015 flog der Chor nach Peking: Im Rahmen eines deutsch-chinesischen Kulturaustauschs anlässlich des Beijing Modern Music Festival Dort führte unser Chor im National Centre for the Performing Arts (NCPA) das „Requiem for the Earth“ des chinesischen Komponisten Guan Xia in chinesischer Sprache auf, ebenso die berühmte Carmina Burana von Carl Orff. Das Konzert gestalteten wir zusammen mit dem China National Symphony Orchestra (CNSO) und seinem Chor. Assisi mit seiner berühmten Kathedrale des Hl. Franziskus hieß unser Ziel im Sommer 2016. Im August 2017 teilte sich der Chor und meisterte zusammen mit Partnerchören – darunter der Lehrergesangsverein – zwei Konzerte im Amphitheater von Salamis auf Zypern. Der andere Teil trat indes gemeinsam mit dem Hans Sachs-Chor beim Klassik Open Air 2017 in Nürnberg auf, mit dem sich Chefdirigent Alexander Shelley von den Nürnberger Symphonikern und seinem Nürnberger Publikum verabschiedete.

Konzerte im Serenadenhof, wie zuletzt im Juli 2017 eine halbszenische Carmina Burana gemeinsam mit dem Nürnberger Akkordeonorchester sowie mehrfache Kooperationen mit dem Royal Philharmonic Orchestra London, beim „Classical Spectacular“ in der Nürnberg-Arena und Auftritte bei „Klassik am See“ in idyllischer Atmosphäre am Dechsendorfer Weiher, runden das musikalisches Engagement des Chors ab.

Der Chor hat bereits unter zahlreichen Dirigenten gearbeitet, u. a. mit Alexander Shelley, Evan Christ, Gernot Schulz, Georg Schmöhe sowie Anthony Inglis, Russell Harris, Edvard und Yuri Serov, Cheng Ye, Ljubka Biagioni zu Guttenberg oder Muhai Tang. Mit mehreren renommierten Orchestern wie z. B. den Münchner und Brandenburger Symphonikern, dem Rundfunksymphonie-Orchester Pilsen, der Staatsphilharmonie Nürnberg und dem Barockorchester La Banda hat der Chor musiziert. Wir hatten die Freude, mit Musikerinnen und Musikern des Orchesters der Staatsoper München zusammen zu arbeiten, weiterhin der Jungen Philharmonie Erlangen, dem Shenzen Symphony Orchestra, dem Kaunas City Symphony Orchestra, dem St. Petersburg State Academic Orchestra, dem Sofia Philharmonic Orchestra, dem Academic Orchestra Zürich, ja sogar dem Royal Philharmonic Orchestra London und schließlich den regelmäßigen Partnern des Chors, den Nürnberger Symphonikern.

In dieser Spielzeit

> Spielplan

Nach oben