Staatstheater Nürnberg
Home > Künstler*innen > Jordi Roig

Ballett

Jordi Roig

Jordi Roig

Bühne / Kostüme

Kostümbildner

Im spanischen Lleida geboren, beschäftigte sich Jordi Roig unter dem Einfluss seines Vaters, der selbst zahlreiche Bilder mit ballettbezogenen Motiven schuf, schon in früher Kindheit mit bildender Kunst. Später studierte er Bühnenbild, Puppentheater und Tanz am Institut del Teatre de Barcelona. 1987 begann er als Bühnen- und Kostümbildner zu arbeiten und wurde im gleichen Jahr von der »Association of Dance Artists and Sculptors« in Paris eingeladen, eine Auswahl seiner Kostüme auf der IV. Biennale in Paris auszustellen. Weitere Studien brachten ihn in Kontakt mit dem Bühnen- und Kostümbildner Ezio Frigerio. Jordi Roig schuf Bühnenbilder und Kostüme für Produktionen wie Rudolf Nurejews „Schwanensee“, Vladimir Malakhovs „La Bajadere“, „Verdiballett: Ein Maskenball“, „Cinderella“ und „La Péri“ sowie Heinz Spoerlis „Coppélia“, „Les Indes Galantes“ und „Don Quixote“. Daneben arbeitete er mit Künstlern wie Marcia Haydée, Renato Zanella, Manuel Legris, Víctor Ullate und Terence Kohler sowie mit Kompagnien und Ensembles wie dem Stuttgarter Ballett, der Wiener Staatsoper, den Wiener Philharmonikern, der Semperoper Dresden, Les Ballets de Monte-Carlo, Introdans, der Deutschen Oper Berlin, dem Ballett Zürich, der Staatsoper Unter den Linden, dem Bayerischen Staatsballett, dem Staatstheater Karlsruhe, dem Finnish National Ballet, dem Hong Kong Ballet, dem Teatre Nacional de Catalunya und dem Teatre Lliure zusammen. Für Goyo Monteros Uraufführung “Midsummernight’s Dream” gestaltet er erstmals am Staatstheater Nürnberg das Kostümbild.

Born in Lleida, Spain. From an early age he started to work in the field of plastic arts under the strong influence of his father, an artistic well known for his paintings of the ballet world. He studied scenic arts, puppetry and dance at the Institut del Teatre de Barcelona. In the early 1987 he ended his dance career in order to devote his time to costume and set design. Notably in that year he was invited by the association of dance artists and sculptors of Paris to exibit his work at the IV Biennale. Further studies brought him together with Ezio Frigerio. He created sets and costumes for productions like, Nureyew’s “Swan Lake”, Malakhov’s “Die Bajadere”, “Maskenball”, “Cinderella”, “La Peri”, “Swan lake”, Spoerli’s “Coppelia”, “Les Indes Galantes”, “Don Quixote” among many others… He’s worked for Directors and Choreographers like Marcia Haidee, Vladimir Malakhov, Rudolf Nureyew, Heinz Spoerli, Manuel Legris, Victor Ullate, Renato Zanella, Terence Kohler, Edward Clug,… etc. and Theaters and Companies like Stuttgarter Ballet, Wiener Staatsoper, Wiener Philarmoniker, New Year’s Concert, Semperoper Dresden, Les Ballets de Montecarlo, Introdans, Deutschen Oper Berlin, Zurich ballet, Staatsoper unter den Linden Berlin, Bayerisches Staatsballet, Staatstheater Karlsruhe, Teatre Nacional de catalunya, Finnish National Ballet, Hong Kong Ballet, Teatre lliure, Les Grands Ballets Canadiens,… etc. For Goyo Montero's premiere "A Midsummernight's Dream", he designed the costume design for the first time at the Staatstheater Nürnberg.

Nach oben