Staatstheater Nürnberg
Home > Das Haus der Künstler*innen > Künstler*innen > Felix Meyer-Christian

Schauspiel

Felix Meyer-Chris­ti­an

Regie

Regisseur

Die Costa Compagnie wurde von Felix Meyer-Christian 2009 als offene Kollaboration interdisziplinär arbeitender Künstler*innen in Hamburg gegründet. Ihre Arbeiten fragen nach dem Einzelnen inmitten globaler Transformationsprozesse und verbinden dokumentarische, performative und choreographische Methoden. Recherchen führten die Gruppe u. a. nach Afghanistan, Israel, Russland, Fukushima, Norwegen, in den Irak, den Libanon und die USA. Produktionen waren u. a. beim Impulse-Festival, beim Spieltriebe-Festival in Osnabrück, auf Kampnagel in Hamburg, am Ballhaus Ost und Maxim Gorki Theater in Berlin, am Mousonturm in Frankfurt, am Thalia Theater und Schauspielhaus Hamburg, am Theater Heidelberg, am Nationaltheater Weimar, aber auch in Galerien, Kunstvereinen und Ausstellungshäusern in Berlin, Tel Aviv und Rio de Janeiro zu sehen. Felix Meyer-Christian, geboren 1979 in Lüneburg, ist Künstlerischer Leiter der Costa Compagnie und arbeitet als Regisseur innerhalb der Gruppe, aber auch als Solo-Künstler. Er studierte Geographie und Völkerrecht in Berlin und Lissabon, sowie Theater-Regie in Hamburg. Gefördert im Fonds „Doppelpass“ der Kulturstiftung des Bundes entsteht in den Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 mit den Staatstheatern in Nürnberg und Oldenburg und weiteren Partnern das nächste internationale Großprojekt der Costa Compagnie: „Fight (for) Independence!“

> Spielplan

Nach oben