Staatstheater Nürnberg

Konzert

Chris­ti­an Wissel

Christian Wissel

Staatsphilharmonie Nürnberg

Schlagzeug

Schlagzeug

Christian R. Wissel hatte als 5-jähriger ersten Schlagzeugunterricht. Über den Musikverein kam er bereits früh zu Unterrichtstätigkeiten als Schlagzeug- und Klavierlehrer. Im Anschluss an das Abitur studierte er an der Hochschule für Musik Würzburg. Nach Stationen am Theater in Würzburg (2001 – 2004), am Staatstheater Stuttgart (2004-2006) und bei den Dortmunder Philharmonikern (2008), steht er seit 2011 am Staatstheater in Nürnberg unter Vertrag. Neben seiner reichen Orchestererfahrung hat er sich intensiv mit Kammermusik beschäftigt und einen Master-Studiengang an der Hochschule für Musik Trossingen besucht. Seither gestaltete er mit einem Schlagzeugensemble und als Solist mit Duopartnern Konzerte vor allem mit zeitgenössischer Musik.

Im Rahmen seines Master-Studiums hat er sich intensiv mit den Werken von Karlheinz Stockhausen beschäftigt. Seitdem hat er einige seiner Werke wie „Kontakte“ und „Zyklus“ zur Aufführung gebracht. In Zusammenarbeit mit Künstlern der Fluxusbewegung, namentlich Mary Bauermeister und Hans G Helms, führte Christian das Musiktheaterstück „Originale“ wieder auf, das seit 1963 nicht mehr in Deutschland gespielt wurde. Von 2011 bis 2019 trat er regelmäßig in seiner eigenen Kammermusikreihe „Wissels Welt“ in Offenbach auf. Außerdem pflegt er nach wie vor die traditionelle Blasmusik und hat zusammen mit Kollegen in Nürnberg die Blaskapelle „Philharmenka - Die Nürnberger Böhmische“ aus der Taufe gehoben.

1998 schloss er seine C-Prüfung als Orchesterleiter im Laienmusikwesen ab und übernahm gleich im Anschluss sein erstes Blasorchester. Seither hat er in dieser Branche eine reichhaltige Erfahrung gesammelt und außerdem als Gastdirigent Chöre und Sinfonieorchester dirigiert. Von Januar 2015 bis Juni 2021 war er Dirigent des Siemens-Orchester Nürnberg.


Seit 2019 ist Christian R. Wissel Professor für Schlagzeug an der Hochschule für Musik und Theater in München. Zuvor unterrichtete er von 2011-2015 an der Berufsfachschule für Musik in Nürnberg, von 2015 - 2019 leitete er die Schlagzeugklasse an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz - Hochschule für Musik und 2018/2019 hatte er außerdem einen Lehrauftrag für Orchesterstudien an der Hochschule für Musik in Würzburg inne.

Foto © Ludwig Olah

In dieser Spielzeit

Perkussion

als Schlaginstrumente

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.