Staatstheater Nürnberg

Ballett

Alex­an­der Ta­ke­do­mi

Alexander Takedomi

Ensemble

Tänzer

Geboren 1995, hat der Schwede Alexander Takedomi 2005 mit seiner Tanzausbildung an der Königlich Schwedischen Ballettschule in Stockholm begonnen. 2008 setzte er diese an der Australian Ballet School fort und vollendete sie schließlich 2013 an der Ballettschule Theater Basel. Bereits 2014 war er für ein Jahr beim Bulgarischen Nationalballett in Sofia engagiert. Dort erarbeitete er sich ein v. a. klassisches Repertoire in Choreografien von Marius Petipa („Schwanensee“, „Don Quixote“ und „Dornröschen“), weiterhin tanzte er in Werken wie „Coppélia“ und „La Sylphide“, in Jerome Robbins‘ „The Orchestra“ u.a. 2015 wechselte er in die Compagnie des Theater Augsburgs und erweiterte hier sein Repertoire um zahlreiche neoklassische und zeitgenössische Choreografien, wie etwa von Cayetano Soto, Lode Devos, Mario Schröder, Ricardo de Nigris, Stephen Mills u.v.m. Mit Beginn der Spielzeit 2018/2019 ist der junge Tänzer beim Staatstheater Nürnberg Ballett engagiert.

Foto © Jesús Vallinas

> Spielplan

Nach oben