Staatstheater Nürnberg
Home > What's On > Don Giovanni

Opera

Don Gio­van­ni

Opera by Wolfgang Amadeus Mozart

Saturday, 23/03/2024

07.30 PM - 10.40 PM

with one break

Performance

07.00 PM Introduction (in German)

Opernhaus

Don Giovanni

Libretto by Lorenzo Da Ponte

In Italian with English and German surtitles

Liveübertragung der Premiere auf BR Klassik

Don Giovanni, liar, murderer and devourer of women, sees himself as above any moral code. Not that he’s cold and calculating; he means what he says – until he’s forgotten what he said. All that lying is a hard to sustain, yet he wouldn’t be Don Giovanni if he resolved to commit. Death is his constant companion. He knows full well what he’s doing – and knows there’s a price to pay.

But that just heightens his frenzy to get the most out of the time he has left. Mozart’s “Don Giovanni” presents the tale of an asocial individual who is at loggerheads with society and has been fascinating us for centuries.

Team

Musikalische Leitung

Inszenierung

Bühne

Kostüme

Chorleitung

Dramaturgie

Lichtdesign

Dates and cast

Cast on 23/03/2024

Tagesaktuelles Dirigat

Don Giovanni

Der Komtur

Donna Anna, seine Tochter

Don Ottavio

Donna Elvira, eine Dame aus Burgos

Leporello, Don Giovannis Diener

Masetto, Zerlinas Bräutigam

Zerlina

Orchester

Chor

Statisterie

Information on buying Tickets

Performance sold out on your desired date? Get on our waiting list and we’ll contact you if tickets become available for your chosen day! If ticket sales for your desired date have not yet opened, those on the waiting list will be at the head of the queue. Just tell us which production, date and seats you’re interested in (include alternatives if possible) and we’ll do our best to oblige. Here you can reach our ticket service.


Video/Audio

Activate Youtube content

For further information, see our Privacy Notice

Photos
PHOTO(S) © Bettina Stöß
Press reviews
Nürnberger Nachrichten/Nürnberger Zeitung

„Dreieinhalb Stunden beste Unterhaltung (...) Samuel Hasselhorn ist für die Titelrolle eine Idealbesetzung, sein hervorragender Charakterbariton gibt Don Giovanni viele stimmliche Facetten. (...) Roland Böer am Pult hat die Staatsphilharmonie auf einen historisch informierten, sehr griffigen und transparenten Klang etwa mit Barockposaunen und -trompeten eingestellt. Der Sturm der Gefühle wird zum Sturm der Musik, Punktierungen und Tempoverschärfungen geben ihr eine dramatische Pranke (...).“

Thomas Heinold, Nürnberger Nachrichten/Nürnberger Zeitung

Bayerischer Rundfunk

„Dirigent Roland Böer zeigte dabei besonders die psychischen Abgründe, die Mozart für seine Titelfigur komponiert hat. (...) Die Nürnberger Produktion beeindruckt vor allem durch die sehr lustvolle Spielfreude des Ensembles. (...) Don Giovanni (Samuel Hasselhorn) und Leporello (Wonyong Kang) ein komödiantisch eingespieltes Paar, das auch sängerisch keine Wünsche offen ließ und durchaus weich, aber dennoch kraftvoll auftrumpfen ließ. Das Publikum verfolgte Mozarts Klassiker mit Entdeckungslust, Vergnügen und Neugier. Viel Beifall.“

Bernhard Doppler, Bayerischer Rundfunk

Neue Musikzeitung

„Die mit Tempo, Witz und doppeltem Boden gut funktionierende Inszenierung lebt musikalisch von den über die guten Einzelleistungen noch hinauswachsenden Ensembles. Die Balance in den verschiedenen Stimmkonstellationen ist genau austariert, ein gemeinsames dramatisches Gestalten stellt sich ein. Animiert und zusammengehalten wird es von GMD Roland Böer, der nicht nur die knackig historische Aufführungspraxis im Hinterkopf haltende Staatsphilharmonie und den gut präparierten Chor anspornt, sondern auch die Rezitative vom Hammerflügel aus auf Zug hält. (...) Berechtigter Jubel für einen wunderbaren Mozart-Abend, dessen augenzwinkerndes Finalbild nicht verraten sei.“

Juan Martin Koch, Neue Musikzeitung

Donaukurier

„Julia Grüter als Donna Anna hat den Vorteil oder auch den Nachteil, dass man von ihr alles erwarten kann und sie die Erwartung auch erfüllt. (...) Ihre Stimmkraftsetzt sich über alles hinweg, sowohl lyrisch als auch aufbäumend. (...) Corinna Scheurle als Donna Elvira – als einzige Frau durchwegs in Hosen – ist sowohl stimmlich als spielerisch umwerfend. (...) Andromahi Raptis als Zerlina vervollkommnet den Reigen der starken Frauen.“

Sabine Künzel, Donaukurier

Bachtrack

„Mozarts ‚Don Giovanni‘ als prickelnde Neuinszenierung am Staatstheater Nürnberg. (...) In vielschichtig fantastischer Leuchtkraft beeindruckt die Nürnberger Staatsphilharmonie. (...) Zur Mozartwonne wurde das Sängerfest der jungen Stars auf der Nürnberger Bühne. (...) Sergei Nikolaev gelang es, der oft unterschätzten Partie des Don Ottavio Statur zu geben: in schnellem Spiel ebenso wie in klar fokussierten tenoralen Höhen.“

Michael Vieth, Bachtrack

> What's On

> Digitaler Fundus

Top