Staatstheater Nürnberg
Home > 21/22 Programme > Das Gefühl des Krieges

Drama

Das Gefühl des Krie­ges

Lesungsprojekt zur Unterstützung ukrainischer Autor*innen

Thursday, 02/06/2022

07.10 PM - 07.20 PM

Free admission

3. Etage Foyer

Theater der Autorinnen

Im internationalen Online-Lesungsprojekt „Das Gefühl des Krieges“ haben sich u.a. 21 deutschsprachige Theater zusammengeschlossen, um aktuelle Texte ukrainischen Dramatikerinnen zu präsentieren. Die Lesungen finden regelmäßig im Vorfeld der Vorstellungen im Schauspielhaus in der 3. Etage statt.

Die Dramatiker
innen des Projekts waren im Begriff, im März 2022 in Kyiv ein neues „Theater der Autorinnen“ zu gründen. Der völkerrechtswidrige Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hinderte sie daran, zerstört ihre Lebens- und Arbeitsgrundlagen und zwingt sie in Krieg und Flucht. Das Bündnis möchte ihnen eine Plattform bieten, ihre Stimmen international hörbar machen und sie mit Spenden direkt unterstützen.

Neben regelmäßigen Online-Lesungen, hat sich das Schauspiel-Ensemble entschlossen, die Texte der beteiligten Autor
innen immer wieder auch in Live-Lesungen in der 3. Etage zu präsentieren, jeweils 30 Minuten (bei Einführungen ca. 20 Minuten) vor Beginn der regulären Vorstellungen.

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Samstag, 11.06.2022, 19.15 Uhr
„Ich will nach Hause“ von Oksana Sawtschenko
mit: Maximilian Pulst

Montag, 13.06.2022, 19.10 Uhr
„Wörterbuch der Emotionen in Kriegszeiten“ von Elena Astasjewa
mit: Anna Klimovitskaya

Sonntag, 19.06.2022, 18.40 Uhr
„Ich will nach Hause“ von Oksana Sawtschenko
mit: Llewellyn Reichman

Mittwoch, 22.06.2022, 19.10 Uhr
„Frieden und Ruhe“ von Andrij Bondarenko
mit: Amadeus Köhli

Mittwoch, 29.06.2022, 19.10 Uhr
„Frieden und Ruhe“ von Andrij Bondarenko
mit: Yascha Finn Nolting

Sonntag, 03.07.2022, 18.40 Uhr
„Überlebenssyndrom“ von Andrij Bondarenko
mit: Ulrike Arnold

Mittwoch, 06.07.2022, 19.10 Uhr
„Apfelbäume pflanzen“ von Iryna Harez
mit: Yascha Finn Nolting

Mittwoch, 16.07.2022, 19.10 Uhr
„Ich will nach Hause“ von Oksana Sawtschenko
mit: Llewellyn Reichman

Mittwoch, 20.07.2022, 19.10 Uhr
„Apfelbäume pflanzen“ von Iryna Harez
mit: Annette Büschelberger

Mehr Informationen zum Projekt: www.theatreofplaywrights.de


SPENDEN

Wir, die projektbeteiligten Theater, rufen zu Spenden auf, die unmittelbar den ukrainischen Autor*innen – in der Ukraine und im Exil – zugutekommen. Bitte nutzen Sie die Spendenmöglichkeit unter https://www.betterplace.org/de/projects/109244-das-gefuehl-des-krieges-weltweites-lesungs-projekt

Die neuen Stücke im Projekt „Das Gefühl des Krieges“ wurden in Auftrag gegeben und finanziert von: Philip Arnoult und dem „Center for Interntional Theater Development“ in den USA sowie Noah Birksted-Breen und dem „Sputnik Theatre London“. Übersetzungen ins Deutsche von Lydia Nagel

> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.