Staatstheater Nürnberg

Opera

Don Carlos

Oper von Giuseppe Verdi

Tuesday, 08/10/2019

07.00 PM - 10.35 PM

Performance

18:30 Uhr Einführung

Opernhaus

Abo A

Don Karlos header

Libretto von Joseph Méry und Camille du Locle nach Friedrich Schiller

In französischer Sprache mit dt. und engl. Übertexten

König Philipp von Spanien herrscht vom Escorial aus über die halbe Welt. Doch im Inneren seines finsteren Palasts entgleiten ihm die Fäden der Macht. Sein Sohn Carlos kann sich nicht damit abfinden, dass ihm der Vater seine Verlobte Elisabeth weggeheiratet hat. Die rebellischen Flamen sind nur mit Gewalt zu beherrschen. Und nun kommt auch noch der Marquis von Posa an den Hof und erklärt dem König die universale Gültigkeit der Menschenrechte. Philipp schwankt, doch die Kirche fängt ihn auf. Der Großinquisitor bereitet allen Intrigen ein gnadenloses Ende. Verdis Grand-opéra „Don Carlos“ verschmilzt Privates und Politisches, bis es untrennbar und ununterscheidbar wird.

Description

König Philipp von Spanien herrscht vom Escorial aus über die halbe Welt. Doch im Inneren seines finsteren Palasts entgleiten ihm die Fäden der Macht. Sein Sohn Carlos kann sich nicht damit abfinden, dass ihm der Vater seine Verlobte Elisabeth weggeheiratet hat. Die rebellischen Flamen sind nur mit Gewalt zu beherrschen. Alle atmen auf, als ein Neuankömmling frischen Wind in die stickige Luft des Escorial bringt: Der Marquis von Posa, Carlos‘ Jugendfreund, hat neue und revolutionäre Ideen im Gepäck. Schon bald spielt er ein dreifaches Spiel: als Postillon d'amour für Carlo, als Vertrauter des verschlossenen Königs Philipp und als geheimer Agent der freiheitsdurstigen Flamen, die er in ihrem Aufstand gegen die spanische Krone unterstützt. Sein gewagtes Spiel scheint aufzugehen, doch auf den liebeskranken Carlos kann er sich nicht verlassen, und die Inquisition schläft nicht. Sie setzt alle Hebel in Bewegung, um Spanien wieder in Friedhofsruhe zu hüllen.

Die erste Version seines Don Carlo komponierte Verdi 1867 für die Pariser Opéra. 15 Jahre später ließ er sich von Camille Du Locle ein überarbeitetes Libretto schreiben, das auf die Konventionen der Grand Opéra verzichtete. Diese fünfaktige französische Fassung liegt der Nürnberger Inszenierung zugrunde. „Don Carlos“ gehört zu den musikalischen Wendepunkten in Verdis Schaffen und markiert den Übergang von den populären Opern der 1850er Jahre zum Spätwerk, in dem der immer neugierige Komponist neue musikalische Wege beschreitet. Mit König Philippe, Don Carlos, Elisabeth und Posa hat Verdi bewegende Gestalten geschaffen und mit dem „Don Carlos“ eine seiner dramatisch und musikalisch faszinierendsten Partituren komponiert.

Team

Musikalische Leitung

Directed by

Bühne

Kostüme

Chorleitung

Dramaturgie

Licht

Choreographie

Video/Audio

Activate Youtube content

For further information, see our Privacy Notice

Photos
PHOTO(S) © Ludwig Olah
Press reviews
Süddeutsche Zeitung

"Joana Mallwitz zieht den Klang mit Zauberhänden aus dem Orchester heraus"

  • Süddeutsche Zeitung
concerti

"GMD Joana Mallwitz und Intendant Jens-Daniel Herzog entfesseln Verdis Grand Opéra in Höchstgeschwindigkeit"

  • concerti
Nürnberger Zeitung

"Herzog hat Verdis Grand Opéra zu packendem, finsterem Musiktheater gemacht."

  • Nürnberger Zeitung
Nürnberger Nachrichten

"Emily Newton formt mit ihrem druckvollen, aber nie überforcierenden Sopran eine starke, selbstbewusste Elisabeth."

  • Nürnberger Nachrichten
bachtrack.com

"Eine packende, turbulente Bühnendarstellung"

  • bachtrack.com
Das Opernglas

"Die Staatsphilharmonie (Nürnberg) spielte mit großem Engagement und trug die Früchte einer auf Differenzierung und sensible Nuancen setzenden Einstudierung ein."

  • Das Opernglas

> What's On

> Digitaler Fundus

Top

This site uses third-party website tracking technologies in order to provide and improve its services and display advertisements relating to the interests of its users. Some of the third-party providers transfer data to servers in the United States, which may be associated with increased risk. Details can be found in the relevant cookie settings and in the privacy notice. Your consent is voluntary. You can change your cookie settings at any time.

Further information Data protection Imprint

These cookies are indispensable for the functioning of our website. They are automatically deleted when you close your browser or after a period of inactivity (24 hours).

These cookies collect information on how you use our website. They do not store any information that allows the user to be identified. Statistical data is deleted either automatically within 30 days or after evaluation has been completed, whichever period is longer.