Aktuelles

 

30.11.2017
Uraufführung im Opernhaus: „Dürer’s Dog“

Staatstheater präsentiert Goyo Monteros neues Tanzstück

Mit der Uraufführung des Tanzstückes „Dürer’s Dog“ am Samstag, 09. Dezember 2017 (19:30 Uhr), im Opernhaus, präsentiert das Staatstheater Nürnberg Ballett eine weiter Neuproduktion von Ballettdirektor Goyo Montero. Der kanadische Soundkünstler Owen Belton, der bereits seit mehreren Jahren künstlerischer Begleiter des spanischen Ballettdirektor ist, schuf dafür eigens eine neue Komposition, die zusammen mit Werken von Max Richter, Krzsztof Penderecki u.a. von der Staatsphilharmonie Nürnberg unter der Leitung des 1. Kapellmeisters Guido Johannes Rumstadt gespielt wird. Das Bühnenbild entwickelte Goyo Montero mit Eva Adler, die Kostüme mit Angelo Alberto und das Licht mit Olaf Lundt. Die Videoprojektionen zu dieser Produktion stammen von dem Installationskünstler Frieder Weiss, der weltweit für (Tanz-)Performances, Musikshows und -videos interaktive Bühnenprojektionen und Lichtkonzepte kreiert und mit Goyo Montero hier bereits zum zweiten Mal zusammen arbeitet.
Bereits am Samstag, 02. Dezember 2017 (11:30 Uhr), stellen Goyo Montero und sein Team in der Matinée „Ballett aktuell“ im Opernhaus das Konzept des neuen Tanzabends vor. Das Ensemble präsentiert dazu einige Ausschnitte aus der neuen Choreographie.
Zum zweiten Mal in seiner Karriere widmet sich Goyo Montero in seiner choreographischen Arbeit der Persönlichkeit eines Malers. War es 2010 sein Landsmann Francisco de Goya, mit dessen hochemotionalen Werk er sich in „El sueño de la razón – Der Traum der Vernunft“ auseinandersetzte, so ist es diesmal das Schaffen des Renaissance-Künstlers Albrecht Dürer, von dessen Gemälden, Kupferstichen und Zeichnungen er sich zu einer neuen Choreographie inspirieren lässt. Dürer ist zweifellos der berühmteste Sohn der Stadt Nürnberg, und doch weiß man über seine Person herzlich wenig. Dies öffnet den Weg zu ganz eigenen Begegnungen mit dem vielschichtigen Werk des Nürnberger Meisters, bei dessen Studium zuerst in Dürers „Passion“ und später auch in vielen anderen Arbeiten dem spanischen Choreographen ein Hund aufgefallen ist, der aus den Bildern heraus den Blick des Bildbetrachters erwidert. Wer ist es, der uns da entgegen sieht? – Gerade die Rätselhaftigkeit und der Facettenreichtum des gesamten Werkes wie auch der Person Albrecht Dürers bilden für Goyo Montero einen spannenden Ideenfundus, aus dem er Inspiration für seine neue abendfüllende und abstrakte Ballettkreation „Dürer’s Dog“ schöpft.
Karten für die Matinée „Ballett aktuell“ am 02.12., 11:30 Uhr sowie die Vorstellungen von „Dürer’s Dog“ ab dem 09.12.2017 sind über die neue Tickethotline Tel. 0180 – 1 – 344-276 (Festnetz 3,9 ct/Min, Mobil bis zu 42 ct/Min) oder die Homepage des Staatstheaters erhältlich: www.staatstheater.nuernberg.de
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

07.12.2017 : Premiere: "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas"
07.12.2017 : „LiedGut 37“ mit Nürnberger Sopranistin Katrin Adel
01.12.2017 : PREMIERE: „NEKROPOLIS – DIE STADT GEHÖRT UNS“
24.11.2017 : John Fiore springt kurzfristig ein für die letzte Vorstellung von „Die Trojaner“
21.11.2017 : Wiederaufnahme der „Zauberflöte“ mit Alpenpanorama
21.11.2017 : Zum letzten Mal: „Don Quijote“
14.11.2017 : Symposium zum Mythos „Troja“ im Musiktheater
10.11.2017 : Ein allerletztes Mal: "My Fair Lady" in fränkischer Fassung
09.11.2017 : Uraufführung "Im Schatten kalter Sterne" muss abgesagt werden
02.11.2017 : Höhepunkt der Stummfilmreihe der Staatsphilharmonie
25.10.2017 : „Don Quijote“ von internationalem Tanzmagazin ausgezeichnet
24.10.2017 : Joana Mallwitz ab 2018/2019 GMD am Staatstheater Nürnberg
17.10.2017 : Premiere: „Abgefrackt!“ von Alistair Beaton
12.10.2017 : Zum zweiten Mal: Internationaler Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg"
09.10.2017 : Kammerspiele eröffnen mit Volker Schmidts Stück-Trilogie
10.07.2017 : Goyo Montero in Uruguay, Kuba und Russland
04.07.2017 : Auszeichnung für Staatstheater-Ensemblemitglied Frank Damerius
19.06.2017 : Schauspiel Nürnberg gastiert mit „Terror“ und „39 Stufen“ in Peking
30.05.2017 : Gewinner des internationalen Dramenwettbewerbs 2017 in Tschechien und der Slowakei stehen fest: Roman Sikora gewinnt Uraufführung in Nürnberg
04.05.2017 : Der Spielplan 2017/2018 am Staatstheater Nürnberg
30.04.2017 : Zur Familienführung ins Opernhaus
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt