Aktuelles

 

07.12.2017
Premiere: "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas"

Schauspieldirektor Klaus Kusenberg inszeniert zum letzten Mal in Nürnberg

Am Samstag, den 16. Dezember, um 19.30 Uhr feiert „Die Wiedervereinigung der beiden Koreas“ von Joël Pommerat im Schauspielhaus Premiere. In seiner letzten Inszenierung nach siebzehn Jahren als Schauspieldirektor führt Klaus Kusenberg sein Ensemble in ein lustvoll-melancholisches Szenentableau, in dem die Schauspieler*innen in fünfzig verschiedene Rollen schlüpfen und all ihre Facetten zeigen können – ein abgründiger Reigen von absurd-komischen Begebenheiten, berührenden Momentaufnahmen und tieftraurigen Augenblicken.

Was ist die Liebe in Zeiten von Individualismus und unbegrenzten Wahloptionen? Inspiriert von Arthur Schnitzler, Anton Tschechow und Ingmar Bergmann beleuchtet der französische Autor Joël Pommerat in szenischen Miniaturen die Aporien der Liebesbeziehungen im 21. Jahrhundert. Vierundzwanzig Männer und siebenundzwanzig Frauen lässt er in unterschiedlichsten Konstellationen aufeinandertreffen, Wahrheiten aussprechen, Geheimnisse preisgeben, für die Liebe kämpfen und an ihr scheitern. Da ist eine Frau, die sich nach über zwanzig harmonischen Ehejahren plötzlich trennt, weil sie ihren Mann nie geliebt hat; ein Mann, der Tag für Tag versucht, seiner dementen Frau ihre Liebe in Erinnerung zu rufen … Was, wenn die Liebe zwischen den Menschen gelänge? Vielleicht eine Unmöglichkeit – vielleicht eine Utopie, für die es sich zu kämpfen lohnt?

Es spielen: Mareile Blendl, Josephine Köhler, Bettina Langehein, Nicola Lembach, Ksch. Adeline Schebesch, Heimo Essl, Ksch. Michael Hochstrasser, Janco Lamprecht, Stefan Lorch, Marco Steeger
Bühne: Ayşe Özel
Kostüme: Bettina Marx
Dramaturgie: Jascha Fendel

Karten für die Premiere und alle weiteren Vorstellungstermine erhalten Sie über die Tickethotline Tel. 0180 – 1 – 344 276 und die Homepage des Staatstheaters www.staatstheater.nuernberg.de.
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

07.12.2017 : „LiedGut 37“ mit Nürnberger Sopranistin Katrin Adel
01.12.2017 : PREMIERE: „NEKROPOLIS – DIE STADT GEHÖRT UNS“
30.11.2017 : Uraufführung im Opernhaus: „Dürer’s Dog“
24.11.2017 : John Fiore springt kurzfristig ein für die letzte Vorstellung von „Die Trojaner“
21.11.2017 : Wiederaufnahme der „Zauberflöte“ mit Alpenpanorama
21.11.2017 : Zum letzten Mal: „Don Quijote“
14.11.2017 : Symposium zum Mythos „Troja“ im Musiktheater
10.11.2017 : Ein allerletztes Mal: "My Fair Lady" in fränkischer Fassung
09.11.2017 : Uraufführung "Im Schatten kalter Sterne" muss abgesagt werden
02.11.2017 : Höhepunkt der Stummfilmreihe der Staatsphilharmonie
25.10.2017 : „Don Quijote“ von internationalem Tanzmagazin ausgezeichnet
24.10.2017 : Joana Mallwitz ab 2018/2019 GMD am Staatstheater Nürnberg
17.10.2017 : Premiere: „Abgefrackt!“ von Alistair Beaton
12.10.2017 : Zum zweiten Mal: Internationaler Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg"
09.10.2017 : Kammerspiele eröffnen mit Volker Schmidts Stück-Trilogie
10.07.2017 : Goyo Montero in Uruguay, Kuba und Russland
04.07.2017 : Auszeichnung für Staatstheater-Ensemblemitglied Frank Damerius
19.06.2017 : Schauspiel Nürnberg gastiert mit „Terror“ und „39 Stufen“ in Peking
30.05.2017 : Gewinner des internationalen Dramenwettbewerbs 2017 in Tschechien und der Slowakei stehen fest: Roman Sikora gewinnt Uraufführung in Nürnberg
04.05.2017 : Der Spielplan 2017/2018 am Staatstheater Nürnberg
30.04.2017 : Zur Familienführung ins Opernhaus
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt