Aktuelles

 

27.09.2017
Calixto Bieito inszeniert für Nürnberg „Die Trojaner“

Operndirektor Peter Theiler eröffnet seine letzte Saison mit Berlioz‘ Ausnahmewerk

Das Staatstheater Nürnberg feiert am Sonntag, 08. Oktober 2017, um 18 Uhr, die erste Premiere der Opernsaison 2017/2018 mit Hector Berlioz‘ Grand Opéra „Die Trojaner“ (Les Troyens). Es ist die letzte Saison von Staatsintendant und Operndirektor Peter Theiler, die er, wie bereits bei seinem Amtsantritt in Nürnberg, mit einer Oper des Französischen Komponisten eröffnet. War es 2008 die damals noch völlig unbekannte Italienerin Laura Scozzi, die Berlioz‘ Opernerstling „Benvenuto Cellini“ überzeugend in Szene setzte, so ist es jetzt der international gefeierte Regiestar Calixto Bieito, der sich in Nürnberg zum ersten Mal mit Berlioz‘ Opus Magnum „Die Trojaner“ auseinandersetzt. Es ist bereits die dritte Inszenierung des Spaniers, die im Nürnberger Opernhaus zu sehen ist, nach „Turandot“ 2014 und „Aus einem Totenhaus“ 2016. Zu seinem künstlerischen Team gehört die Bühnenbilderin Susanne Gschwender und der Kostümbildner Ingo Krügler. Die Musikalische Leitung der Produktion hat Generalmusikdirektor Marcus Bosch, der mit Bieito bereits bei der Janáček-Oper zusammenarbeitete. Es spielt die Staatsphilharmonie Nürnberg.

Das in mehrfacher Hinsicht gigantische Opernwerk, das nicht weniger als eine europäische Ur-Tragödie beschreibt, wird in Nürnberg weitgehend mit Sängerinnen und Sängern des Ensembles besetzt. Einziger Gast ist der junge Tenor Mirko Roschkowski in der Heldenrolle des Énée, der sich bereits vor einem Jahr in der Noris als Benvenuto Cellini beeindruckend vorgestellt hat. Die beiden großen Frauenpartien der Seherin Cassandre und der Karthagerkönigin Didon werden von Roswitha Christina Müller und Katrin Adel gesungen. Jochen Kupfer gibt Cassandres Verlobten Chorèbe, Wonyong Kang ist Panthée, Nicolai Karnolsky Narbal und Hectors Schatten. Die Hosenrolle von Énées Sohn Ascagne singt Ina Yoshikawa, Irina Maltseva übernimmt die Rolle Hécubes und Annas, der neue Tenor Alex Kim stellt sich in Nürnberg als Iopas und Helenus vor, Petro Ostapenko übernimmt Mercure u.a.
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

12.10.2017 : Zum zweiten Mal: Internationaler Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg"
11.10.2017 : Wieder im Opernhaus: „Don Quijote“
10.10.2017 : Evgeni Bozhanov ist Solist des 1. Philharmonischen Konzerts
09.10.2017 : Kammerspiele eröffnen mit Volker Schmidts Stück-Trilogie
05.10.2017 : Staatsphilharmonie Nürnberg eröffnet die Reihe der Philharmonischen Konzerte
02.10.2017 : BlueBox eröffnet mit Uraufführung
28.09.2017 : Saisoneröffnung im Schauspiel: "Kasimir und Karoline"
25.09.2017 : Abschied von der fränkischen Lady
10.07.2017 : Goyo Montero in Uruguay, Kuba und Russland
04.07.2017 : Auszeichnung für Staatstheater-Ensemblemitglied Frank Damerius
19.06.2017 : Schauspiel Nürnberg gastiert mit „Terror“ und „39 Stufen“ in Peking
30.05.2017 : Gewinner des internationalen Dramenwettbewerbs 2017 in Tschechien und der Slowakei stehen fest: Roman Sikora gewinnt Uraufführung in Nürnberg
04.05.2017 : Der Spielplan 2017/2018 am Staatstheater Nürnberg
30.04.2017 : Zur Familienführung ins Opernhaus
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt