Simone Preuin

Oboe 
Simone Preuin
Simone Preuin, geboren in der Nähe von Osnabrück, erhielt ihren ersten Oboenunterricht im Alter von neun Jahren, bevor sie ihr Studium bei Prof. Jochen Müller-Brincken an der Hochschule für Musik Würzburg aufnahm. 2008 wechselte sie an die Hochschule für Musik „Franz Liszt“ zu Prof. Matthias Bäcker und schloss ihr Studium im Februar 2011 erfolgreich mit dem künstlerischen Diplom ab.

Als langjähriges Mitglied spielte Simone Preuin in der Jungen Deutschen Philharmonie, sowie im Orchester M18. Von 2009 bis 2011 war sie Akademistin im Bayerischen Staatsorchester München, bevor Engagements ins Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz und ins Philharmonische Staatsorchester Hamburg folgten. Weitere Orchestererfahrungen sammelte sie u.a. in der Staatskapelle Weimar, bei den Münchner Philharmonikern, dem Münchner Rundfunkorchester und dem NDR Sinfonieorchester Hamburg. Seit 2013 ist sie Mitglied der Staatsphilharmonie Nürnberg.


Foto © Ludwig Olah

Website

In dieser Spielzeit: