Ilker Arcayürek

Tenor 
Ilker Arcayürek
Ilker Arcayürek wurde in Istanbul geboren und wuchs in Wien auf. Seine erste musikalische Ausbildung erhielt er als Mozart Sängerknabe bei Peter Lang. Als Solist des Knabenchores konnte er sowohl auf Auslandstourneen als auch an der Volksoper Wien, der Wiener Staatsoper und der Kammeroper Wien erste Bühnenerfahrungen sammeln. Er setzte seine Ausbildung bei Sead Buljubasic fort und war Mitglied im Arnold Schönberg Chor, ehe er von 2010 bis 2013 in das Internationale Opernstudio am Opernhaus Zürich aufgenommen wurde, wo er u.a. als Gondoliere in Rossinis „Otello“, Ferrando in „Così fan tutte“ und Aleja in „Aus einem Totenhaus“ zu hören war. 2012 war er Stipendiat der Verbier Festival Academy und besuchte Meisterklassen u.a. mit Thomas Quasthoff, Ileana Cotrubas, Sir Thomas Alan, Brigitte Fassbaender, Luana de Vol und Francisco Araiza. Von 2013 bis 2015 war Ilker Arcayürek Ensemblemitglied am Stadttheater Klagenfurt und dort u.a. als Alfred in „Die Fledermaus“, Prinz in „Die Liebe zu den drei Orangen“, italienischer Sänger in „Der Rosenkavalier“, Chevalier de la Force in „Gespräche der Karmelitinnen“ und als Tamino in „Die Zauberflöte“ zu erleben. Gastengagements und Auftritte führten in außerdem in die Tonhalle Zürich, an das Stadttheater Winterthur, zu den Sommerfestspielen der Oper Klosterneuburg, an das Festspielhaus Baden-Baden, das Teatro Communale in Ferrara, das Teatro Municipale Reggio Emilia und das Salzburger Landestheater. 2016 debütierte er als Claudio in „Das Liebesverbot“ am Teatro Real de Madrid unter der Musikalischen Leitung von Ivor Bolton. Regelmäßig gibt er Liederabende mit Begleitern wie Norman Shetler, Simon Lepper oder Hartmut Höll. Ilker Arcayürek war außerdem Finalist des Wettbewerbes BBC
Cardiff Singer of the World 2015 und wurde von BBC Radio 3 in das New Generation Artist Scheme aufgenommen. Seither wird er regelmäßig von der BBC für Radioaufnahmen und zu Liederabenden in die Wigmore Hall London, das Concertgebouw Amsterdam und den BBC Proms eingeladen. 2016 gewann er den 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in Stuttgart. Für das Jahr 2017 ist seine erste CD-Produktion geplant. Seit der Spielzeit 2015/2016 ist Ilker Arcayürek Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg und sang u.a. Rodolfo in „La Bohème“, Don Ottavio in „Don Giovanni“ und Nadir in „Die Perlenfischer“.

Website

In dieser Spielzeit:

La Bohème: (Rodolfo)
Die Zauberflöte: (1. Geharnischter)
Liedgut 36: "Lieber Freund..." - Gustav Mahler und Richard Strauss in ihren Liedern und Briefen: (Tenor)
Liedgut 41: Ilker Arcayürek