Der Ring des Nibelungen

 
Richard Wagner

BÜHNENFESTSPIEL IN DREI TAGEN UND EINEM VORABEND


Text vom Komponisten
In deutscher Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

DIE ZYKLEN:

1. ZYKLUS 23. MAI BIS 04. JUNI 2017, OPERNHAUS



2. ZYKLUS 07. JUNI BIS 18. JUNI 2017, OPERNHAUS



MUSIKALISCHE LEITUNG: Marcus Bosch | INSZENIERUNG: Georg Schmiedleitner | BÜHNE: Stefan Brandtmayr | KOSTÜME: Alfred Mayerhofer | CHOR: Tarmo Vaask | DRAMATURGIE: Kai Weßler

Der neue Nürnberger „Ring des Nibelungen“ ist vollendet. Über drei Spielzeiten hat das Team aus Generalmusikdirektor Marcus Bosch, Regisseur Georg Schmiedleitner sowie Stefan Brandtmayr und Alfred Mayerhofer für Bühne und Kostüme Richard Wagners Mythos als Parabel auf die heutige Welt neu erarbeitet. Der erzählerische Bogen von Wagners Tetralogie reicht von der Ausbeutung der Natur in „Das Rheingold“ über die Aufrüstung zu neuen Kriegen in „Die Walküre“, die Erschaffung eines neuen Menschen in „Siegfried“ bis zu der Endzeitvision einer Welt ohne Götter in „Götterdämmerung“. Georg Schmiedleitners Regie und das Dirigat von Marcus Bosch zielten dabei auf einen gegenwärtigen, immer konkreten und gestisch verständlichen Wagner-Stil. Einhellig gefeiert wurde das Nürnberger Ensemble, das Wagners gewaltiges Werk auf die Bühne gebracht hat. Die vier Teile von „Der Ring des Nibelungen“ erleben im Frühjahr 2017 ihre Wiederaufnahme, bevor dann in zwei Zyklen die gesamte Tetralogie zu sehen sein wird.

„Aus Wagners Gesamtkunstwerk macht das Staatstheater Nürnberg eine tolle, überzeugende Ensembleleistung – eine würdige Produktion für das Haus am Richard-Wagner-Platz.“
Nürnberger Zeitung

„Vollendet: Eine der musikalisch und szenisch stärksten Ring-Deutungen unserer Zeit.“
Concerti

Das Rheingold




VORABEND DES BÜHNENFESTSPIELS


Termine:
04., 12. MÄRZ | 23. MAI (ZYKLUS 1) | 07. JUNI (ZYKLUS 2) 2017, OPERNHAUS

WEITERE INFORMATIONEN

Mit freundlicher Unterstützung von OPERA VIVA, Patronatsverein des Staatstheaters Nürnberg