Staatstheater Nürnberg

Ballett

Mik­ha­el Kinley

Mikhael Kinley

Ensemble

Tänzer

Mikhael Kinley würde in New York City geboren und wuchs in Frankreich auf. Schon früh erhielt er am Marat Daukayev Ballet Theater in Los Angeles seine professionelle Ballettausbildung, absolvierte dann 2017 an der Académie Princesse Grace in Monte Carlo unter der Leitung von Luca Masala. Er erarbeitete sich während seiner Ausbildung erste Repertoire-Partien u.a. in „Schwanensee“, „Dornröschen“, „Der Nußknacker“ von Marius Petipa, „Jeune Homme“ von Uwe Scholz, erhielt Auszeichnungen des Stipendienprogramms Youth America Grand Prix und stellte sich bereits als Choreograf vor. In zahlreichen Workshops und Masterklassen intensivierte er seine Ausbildung und lernte verschiedene Choreografie-Stile kennen. Ein Festengagement führte ihn 2018 für drei Spielzeiten nach Mulhouse an das CCN/Ballett der Opéra national du Rhin (Dir.: Bruno Bouché). Er tanzte in Choreografien von u.a. Jean-Christophe Maillot, William Forsythe, Jiří Kylián, Ohad Naharin, Sidi Larbi Cherkaoui, Bruno Bouché, Mario Schröder und Bryan Arias. Ab der Spielzeit 2021/22 ist Mikhael Kinley Mitglied des Staatstheater Nürnberg Balletts.

Mikhael Kinley was born in New York City and raised in France. He began his professional training at an early age at the Marat Daukayev Ballet Theater in Los Angeles, then graduated from the Académie Princesse Grace in Monte Carlo in 2017 (Artistic Director: Luca Masala). During his studies, he developed his first repertory roles in "Swan Lake", "Sleeping Beauty", "The Nutcracker" by Marius Petipa, "Jeune Homme" by Uwe Scholz, among others, received awards from the Youth America Grand Prix scholarship program and already presented himself as a choreographer. He intensified his training in numerous workshops and master classes and experienced different styles of choreography. In 2018, a permanent engagement brought him to Mulhouse for three seasons at the CCN/Ballet of the Opéra national du Rhin (Dir.: Bruno Bouché). He danced in works by Jean-Christophe Maillot, William Forsythe, Jiří Kylián, Ohad Naharin, Sidi Larbi Cherkaoui, Bruno Bouché, Mario Schröder, Bryan Arias, among others. From the season 2021/22 on, Mikhael Kinley is a member of the Staatstheater Nürnberg Ballet.

Foto © Pedro Malinowski

> Spielplan

> Digitaler Fundus

Nach oben

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der User anzuzeigen. Einige der Drittanbieter übertragen Daten an Server in den USA, womit ein erhöhtes Risiko verbunden sein kann. Informationen hierzu erhalten Sie in den Cookie-Einstellungen bei den jeweiligen Cookies sowie in der Datenschutzerklärung. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Weitere Hinweise Datenschutzerklärung Impressum

Diese Cookies sind von grundlegender Bedeutung für die Funktion unserer Website. Sie werden automatisch gelöscht, wenn der lokale Browser geschlossen wird oder eine gewisse Zeit (24 Stunden) vergangen ist, ohne dass der Nutzer auf der Website Aktionen durchgeführt hat.

Diese Cookies sammeln Informationen darüber, wie Sie unsere Website verwenden. Sie speichern keine Informationen, die eine persönliche Identifikation des Benutzers erlauben. Statistische Daten werden anlasslos binnen 30 Tagen automatisch gelöscht, beziehungsweise nach Abschluss der Aus- und Verwertung, je nachdem, was länger ist.