Staatstheater Nürnberg

Ballett

Benoît Favre

Benoît Favre

Ensemble

Tänzer

Der geborene Schweizer erhielt von 2006 bis 2012 seine Ausbildung zum professionellen Tänzer an der Tanz Akademie Zürich u.a. bei Oliver Matz und Udo Kersten. Erste berufliche Erfahrungen sammelte er in der Junior Company beim Ballett Zürich (2012 bis 2014); anschließend war er dort als Gruppentänzer mit Solo engagiert. 2017 wechselte er ins Corps de Ballet des Finnischen Nationalballetts in Helsinki. Sein Repertoire als Tänzer umfasst Choreografien von Christian Spuck, Patrice Bart, Heinz Spoerli, William Forsythe, Jiří Kylián, Mats Ek, Marco Goecke, Ohad Naharin, Douglas Lee, Stephan Thoss, Angelin Preljocaj, Serge Lifar u.v.m. In Wettbewerben wurde er mit zahlreichen Preisen bedacht, u.a. 2010 mit der Goldmedaille beim Internationalen Ballettwettbewerb Solothurn. 2012 war er Finalist beim Prix de Lausanne und gewann im selben Jahr die Goldmedaille für Zeitgenössischen Tanz beim Tanzolymp Berlin; 2014 erhielt er den Tanzpreis der Ballettfreunde des Balletts Zürich. Benoît Favre hat in den letzten Jahren auch zahlreiche Choreografien entworfen, für die er ebenso mit Preisen bedacht wurde, darunter für die Junior Company des Ballett Zürich, für das Bayerische Staatsballett und für das Finnische Nationalballett. Ab der Saison 2019/2020 ist Benoît Favre Mitglied des Staatstheater Nürnberg Balletts.

Born in Switzerland, Benoît Favre received his training as a professional dancer from 2006 to 2012 at the Tanz Akademie Zürich among others with the teachers Oliver Matz and Udo Kersten. He gained his first professional experience in the Junior Company at the Ballet Zurich (2012 to 2014); then he was engaged there as a Group Dancer with Solo obligation. In 2017 he changed to the Corps de Ballet of the Finnish National Ballet in Helsinki. His repertoire as a dancer includes choreographies by Christian Spuck, Patrice Bart, Heinz Spoerli, William Forsythe, Jiří Kylián, Mats Ek, Marco Goecke, Ohad Naharin, Douglas Lee, Stephan Thoss, Angelin Preljocaj, Serge Lifar and many others. In competitions he won numerous prizes, e.g. 2010 the gold medal at the International Ballet Competition Solothurn. In 2012 he was a finalist at the Prix de Lausanne and won in the same year the gold medal for contemporary dance at Tanzolymp Berlin; In 2014 he received the Dance-Prize of the Ballet friends of the Ballet Zurich. Benoît Favre has also created numerous choreographies in recent years, for which he received prizes, including for the Junior Company of the Ballet Zurich, for the Bavarian State Ballet and for the Finnish National Ballet. From the season 2019/2020 on Benoît Favre is a member of the Staatstheater Nürnberg Ballett.

> Spielplan

Nach oben