Staatstheater Nürnberg

Ballett

Amith Chan­dras­haker

Amith Chandrashaker

Licht-Design

Lichtdesigner

Amith Chandrashakar ist Lichtdesigner in den Bereichen Schauspiel, Oper und Tanz. Sein Register ist so vielseitig wie umfangreich, seine Wirkungsstätten reichen von klassischen Theatern bis hin zu ausgefallenen Restaurants. Er kreierte das Licht zu “Cardinal” (2ST), “Twelfth Night” (The Public), “Her Requiem” (LCT3), “This is Reading” (Reading Train Station), “Stuffed” (The Westside Theatre), “FADE” (Primary Stages), [PORTO] (The Bushwick Starr), “Alligator” (New Georges/ Sol Project), “Seven Spots on the Sun” (Rattlestick), “The Convent of Pleasure” (Cherry Lane), “Ike at Night” (UTR/ The Public), “Quiet”, “Comfort” (Hoi Polloi), “Take Care” (The Flea), “Platonov” (The Kitchen/Jay Scheib), “The Hatmaker’s Wife” (Playwrights Realm), “Book of Disquiet” (Peak Performances), “Stoop Stories” (Weston Playhouse), “Carnival Kids” (Lesser America), “The Woodsman” (Oberon Ensemble), “The Drawer Boy” (Soho Playhouse), “Baal” (Hoi Polloi). In den Bereichen Oper schuf er Licht-Design für u. a. “Der fliegende Holländer” an der Atlanta Opera, “The Scarlet Letter” von Lori Laitman an der Opera Colorado, Mozarts “Die Entführung aus dem Serail” (Atlanta Opera), “Cato in Utica” (Opera Lafayette), Donizettis “L’ Elisir d’Amore” (The Curtis Institute). Im Bereich Tanz betreut er neben den Premieren von Alexander Ekman auch die produktionen von Aszure Barton, Kate Weare, Liz Gerring u. a. Er ist für sein Licht-Design bei zahlreichen renommierten Compagnien engagiert, darunter bei der Cedar Lake Contemporary Ballet, bei Rennie Harris Pure Movement, beim Aalto Ballett Essen, am Staatstheater Nürnberg sowie bei der National Dance Company of Wales und dem Royal New Zealand Ballet.

> Spielplan

Nach oben