Extras

 
Hier finden Sie die Extras, die unseren Spielplan erweitern.

Oper

Schauspiel

Ballett

Konzert

u18plus

FÜHRUNGEN

Das Staatstheater Nürnberg ist ein ganz besonderer Ort der Kunst und Kultur in Nürnberg, in dem tagtäglich künstlerische und kreative Träume wahr werden. Regelmäßig öffnet das Staatstheater seine Tore für Backstage-Führungen: Bei einer geführten Tour durch das Opern- oder Schauspielhaus erfahren Sie alles von A wie Architektur bis Z wie Zuschauerraum – und noch so einiges mehr! Lassen sie sich in den eineinhalb Stunden mit einem Blick hinter die Kulissen von der Vielseitigkeit und dem Erlebnisreichtum des Theaters verzaubern.
Bei einer Führung durch das Nürnberger Opern- oder Schauspielhaus wird Ihnen der Produktionsprozess in Oper, Ballett und Schauspiel vorgestellt, Sie lernen die vielfältigen Aufgabenbereiche der rund 550 Mitarbeiter kennen und erhalten Einblicke in den Theateralltag. Unsere erfahrenen Guides führen Sie durch das Haus, zeigen Ihnen die im Haus ansässigen Werkstätten und betreten mit Ihnen die Bretter, die die Welt bedeuten.

Gruppen bis zu 25 Personen können einen individuellen Termin unter der Woche vereinbaren. Für Einzelpersonen bieten wir immer am Wochenende öffentliche Führungen an.
(Die entsprechenden Termine finden Sie im Spielplan.)


Dauer der Führungen: ca. 1 1/2 Stunden
Preise: 9,90 € pro Teilnehmer (4,95 € für Kinder bis 14 Jahren);
Karten für öffentliche Führungen sind im Vorverkauf erhältlich.
Die öffentlichen Führungen sind nicht barrierefrei. Gerne bieten wir Ihnen barrierefreie individuelle Gruppenführungen an.

Kontakt und Terminvereinbarung
für individuelle Gruppenführungen:
Tel.: 0180-5-231-600 (14ct/Min aus dem Festnetz, bis zu 42ct/Min aus dem Mobilfunk)
E-Mail: fuehrungen@staatstheater.nuernberg.de

für Schulklassen:
Marina Pilhofer
Tel.: 0911-231-6866
E-Mail: theaterpaedagogik@staatstheater.nuernberg.de

MATINÉEN & SOIRÉEN

In den Einführungs-Matinéen oder -Soiréen „Oper aktuell“, „Schauspiel aktuell“ und „Ballett aktuell“ haben Sie vor den Premieren die Gelegenheit, sich über die Hintergründe von Stück und Inszenierung zu informieren. Mitglieder des Leitungsteams der jeweiligen Produktion stellen bei diesen Veranstaltungen im Gespräch mit den Dramaturgen/innen ihre Deutung des Stoffes vor. Die Veranstaltungen finden wenige Tage vor der Premiere statt. In der Regel können Sie im Opernhaus im Anschluss eine öffentliche Bühnenprobe besuchen.

EINFÜHRUNGEN

Zu allen Neuproduktionen aus Oper, Ballett, ausgewählten Vorstellungen des Schauspiels und bei den Philharmonischen Konzerten geben die Dramaturgen/innen vor einer Vorstellung (ausgenommen Premieren) im Gluck-Saal, im Foyer des Schauspielhauses oder der Meistersingerhalle Einführungen in die Konzeption sowie die Entstehungs- und Stoffgeschichte. Die Einführungstermine sind als „Opernführer live“, „Schauspielführer live“, „Ballettführer live“ oder „Konzertführer live“ auf Ihrer Eintrittskarte, dem Monatsspielplan und der Internetseite des Staatstheaters vermerkt.

STAATSTHEATER UND BILDUNGSZENTRUM

Die Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum Nürnberg wird weitergeführt. In den angebotenen Veranstaltungen besprechen die Dramaturgen/innen ausgewählte Stücke des Staatstheater-Spielplans und geben Einblicke in den Arbeitsalltag des Theaters. Anmeldungen für die Veranstaltungen nur über das Bildungszentrum:
Tel.: 0911-231-3147 oder -3349.

LIEDGUT

Die beliebte Veranstaltungsreihe LiedGut geht nun ins sechste Jahr und wartet auch hier wieder mit einigen Höhepunkten der Liedkunst auf. Sängerinnen und Sänger sind jenseits der großen Opernbühne aus nächster Nähe im Gluck-Saal in der intimen wie feinen Kunst des Liedgesangs zu erleben. Das musikalische Programm schlägt dabei einen großen Bogen verschiedenster Stile des Kunstlieds. Lassen Sie sich musikalisch sowie in moderierten Gesprächen von Interessantem und Ungeahntem überraschen.

TERMINE:


02. Oktober 2016, 19.30 Uhr, Opernhaus
Liedgut Extra: "Die schöne Müllerin" - Ein Liederabend mit Pavol Breslik

09. Oktober 2016, 20.00 Uhr, Gluck-Saal
Liedgut 31: Martin Platz singt Mörike-Lieder

20. November 2016, 20.00 Uhr, Gluck-Saal
Liedgut 32: Ilker Arcayürek

26. Februar 2017, 20.00 Uhr, Gluck-Saal
Liedgut 33: Leah Gorodon singt Lieder aus der Ferne

Liedgut 34 (weitere Informationen folgen)

21. Mai 2017, 20.00 Uhr, Gluck-Saal
Liedgut 35: Junge Stimmen (Internationales Opernstudio Nürnberg)

MUSIKALISCHER DAMENTEE

Ein- bis zweimal im Monat lädt der "Damenclub zur Förderung der Oper Nürnberg" in den Gluck-Saal zum Musikalischen Damentee. In lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen präsentieren sich Künstlerinnen und Künstler des Staatstheater Nürnberg sowie Mitglieder des Internationalen Opernstudios mit ebenso interessanten wie unterhaltsamen Programmen.

NUEJAZZ STARKONZERT

NUEJAZZ und dem Staatstheater Nürnberg ist es gelungen, für das NUEJAZZ Starkonzert am 19.11.2016 Avishai Cohen, einen der weltbesten Jazzbassisten, in die Stadt der Meistersinger zu holen. Avishai Cohen ist der gefeierte Star der jüngeren internationalen Jazzszene. Seine Musik hat viele Gesichter. Der Bassist, Komponist und Sänger steht für multikulturellen Jazz höchster Qualität.

Weitere Informationen finden Sie hier

HITLER.MACHT.OPER

EINE TAGUNG ZUM FORSCHUNGSPROJEKT „INSZENIERUNG VON MACHT UND UNTERHALTUNG – MUSIKTHEATER IN NÜRNBERG 1920-1950“
02. bis 04. Juni 2017, jeweils ab 10.00 Uhr, Gluck-Saal
Eintritt frei

Das Forschungsprojekt ist auf der Suche nach den Strategien der Inszenierung – innerhalb und außerhalb des Theaters: einerseits hinsichtlich der Frage, wie bei politischen Veranstaltungen (z. B. den Reichsparteitagen) Inszenierungsstrategien des Musiktheaters zum Tragen kamen, und andererseits, inwiefern auf der Bühne des Opernhauses die zugrunde gelegte ‚ideologische‘ Ästhetik umgesetzt und mit der Politik gleichgeschaltet wurde.

LEITUNG: Prof. Dr. Anno Mungen (Forschungsinstitut für Musiktheater, Thurnau)
PROJEKTTEAM:
Prof. Dr. Anno Mungen, Silvia Bier M. A. (Wissenschaftliche Mitarbeiterin fimt), Daniel Reupke M. A. (Freier Mitarbeiter: historische Beratung/ Dokumentation), Viktoria Latko & Jasmin Goll (Studentische Hilfskräfte)

weitere Informationen finden Sie hier

In Kooperation mit: fimt. und Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände der Stadt Nürnberg

GESUNGENE WELTEN

Symposium Belcanto
08. Juli 2017, 11.00 Uhr, Glucksaal
Eintritt frei

Die Tagung zum Belcanto versammelt Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen, um dem Phänomen des schönes Gesangs in seinen verschiedenen Dimensionen nachzugehen. Mit dabei sind unter der Leitung von Prof. Dr. Anno Mungen, der selbst einen Vortrag über Wilhelmine Schröder-Devrient als „Die deutsche Norma“ halten wird, Dr. Daniel Brandenburg mit einem Beitrag über die Geschichte des Belcanto, der ins 17. Jahrhundert zurückreicht, und Prof. Dr. Thomas Seedorf, der der spannenden Beziehung von Wagner zu Bellini nachgeht. Prof. Dr. Clemens Risi schließlich widmet sich einem anderen Phänomen, das nicht ganz zu Unrecht mit dem Belcanto verbunden wird, nämlich dem der Diva, der göttlichen Sängerin ...

weitere Informationen finden Sie hier
LEITUNG: Prof. Dr. Anno Mungen Forschungsinstitut für Musiktheater, Thurnau
VORTRÄGE: PD Dr. Mag. Daniel Brandenburg (Salzburg), Prof. Dr. Anno Mungen (Bayreuth/Thurnau), Prof. Dr. Clemens Risi (Erlangen), Prof. Dr. Thomas Seedorf (Karlsruhe)
„MASTERCLASS“: Prof. Elisabeth Scholl mit Studierenden der Hochschule für Musik Nürnberg
PODIUM: Marcus Bosch, Prof. Siegfried Jerusalem, Prof. Elisabeth Scholl, Peter Theiler

NACHGEFRAGT!

Wir möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen, denn Theater bietet immer Diskussionsstoff. Spannende Zeitfragen, brisante politische oder gesellschaftliche Themen, besondere ästhetische Konzepte oder künstlerische Herausforderungen – bei „Nachgefragt!“ haben Sie Gelegenheit, mit Künstlern, Regisseuren und Dramaturgen ins Gespräch zu kommen. Die Termine sind auf den aktuellen Monatsspielplänen und der Internetseite des Staatstheaters angegeben.

OFFENER PROZESS

LESUNG

Freitag, 04.11.2016, 19:30 Uhr, BlueBox

Am 04.11., den Jahrestag der Aufdeckung des NSU, planen wir in den Städten Chemnitz, Zwickau, Nürnberg, Jena und Bautzen eine simultane, szenische Lesung der Münchner Prozessprotokolle: „Offener Prozess“

weitere Informationen finden Sie hier 

CHECKPOINT NÜRNBERG

FILM UND GESPRÄCH

Mittwoch, 09.11.2016, 19:30 Uhr, Foyer Schauspielhaus

Vom 17. Mai bis 11. Juni 2016 zog die Künstlergruppe „geheimagentur“ im Rahmen des Projekts UNLIMITED LIMITED mit einem Nachbau des berühmten „Checkpoint Charlie“, der bis zum Mauerfall am November 1989 der bekannteste Grenzübergang in Berlin war, durch die Nürnberger Innenstadt. Am Abend des geschichtsträchtigen 9. Novembers zeigen wir nicht nur ihren Dokumentarfilm, der in dieser Zeit entstanden ist, sondern wir wollen auch im Gespräch die gesammelten Grenzerfahrungs-Geschichten Revue passieren lassen.

NIEMAND LERNT JEMALS JEMANDEN KENNEN

LESUNG TENNESSEE WILLIAMS

Sonntag, 11.12.2016; 17:00 Uhr, Kammerspiele (Vor der Vorstellung: "Die Katze auf dem heißen Blechdach" um 19 Uhr)

Sein Werk, eine atemberaubende Verschmelzung von Leben und Kunst. Diesem bekannten Unbekannten, Tennessee Williams, möchten wir uns in einer Lesung mit ausgewählten Texten nähern.

weitere Informationen finden Sie hier.

TOD UND THEATER

EIN FORUM ZUM SPIELZEITMOTTO "UMBRÜCHE"

Samstag, 19.11.2016, 17:00 Uhr, Foyer BlueBox

Unsere Kulturgeschichte ist voller Geschichten, die den Tod reflektieren. Die Endlichkeit des Lebens scheint eine ewige Inspirationsquelle künstlerischen Schaffens zu sein. Auch auf den Bühnen der Theater wird vielfach gestorben. Doch was ist so reizvoll an dem Verhältnis zwischen Tod und Theater? Was macht es so schwierig?

BEGRÜSSUNG ERSTSEMESTER

Donnerstag, 17.11.2016, 18:30 Uhr, Foyer Schauspielhaus

Das Nürnberger Staatstheater begrüßt die Erstsemester der Theater- und Medienwissenschaften der Friedrich-Alexander-Universität mit einem gemeinsamen Theaterbesuch von John von Düffels „Römische Trilogie“. Dramaturgin Katja Prussas gibt zunächst eine kurze Einführung in den Abend nach William Shakespeare. Im Anschluss an die Vorstellung sind die Studierenden zu einem Nachgespräch mit Schauspieldirektor Klaus Kusenberg und Ensemblemitgliedern eingeladen.

In Kooperation mit dem Institut für Theater- und Medienwissenschaften der FAU

AUF DEN SPUREN JENÖ KONRADS

GESPRÄCH IM ANSCHLUSS AN DIE VORSTELLUNG "LINKE LÄUFER"

Samstag, 19.11.2016, 21:50 Uhr, BlueBox

Im Anschluss an die Vorstellung „Linke Läufer“ von Albert Ostermaier gibt der FCN-Historiker Bernd Siegler Einblicke in seine Spurensuche zum Wirken Jenö Konrads in Nürnberg und dessen bewegende und ereig¬nisreiche Lebensgeschichte.

weitere Informationen finden Sie hier

WEIHNACHTSLESUNGEN

Erleben Sie in vorweihnachtlicher Atmosphäre an den vier Adventssamstagen, jeweils 16.00 Uhr, die traditionellen Weihnachtslesungen mit Mitgliedern des Schauspielensembles. Bei Kaffee und Weihnachtsgebäck können Sie sich jenseits des Trubels entspannt auf die Weihnachtszeit einstimmen.

Weihnachten zum Ersten...
Weihnachten zum Zweiten...
Weihnachten zum Dritten...
Weihnachten zum Vierten...

LINKE LÄUFER GEGEN RECHTS

GESPRÄCHSRUNDE

Sonntag, 29.01.2017, 18:45 Uhr, BlueBox

Gesprächsrunde im Rahmen der Initiative „!Nie wieder – Erinnerungstag im deutschen Fußball“ und der bundesweiten Kampagne zu den Spieltagen der Fußballbundesliga an diesem Wochenende.

weitere Informationen finden Sie hier.

ALFF - LESUNG MIT JAKOB NOLTE

Der junge Dramatiker Jakob Nolte liest aus seinem Debütroman.

Mittwoch, 08.02.2017, 20:15 Uhr, BlueBox

weitere Informationen finden Sie hier.

BLUEBOX SPEZIAL

Unter dem Titel BLUEBOX SPEZIAL präsentiert das Schauspiel Ihnen zahlreiche Extraveranstaltungen. So können Sie neben kleinen theatralen Abenden der Schauspielerinnen und Schauspieler, der Regieassistentinnen und –assistenten auch musikalische Veranstaltungen mit der Musikalischen Leiterin des Schauspiels, Bettina Ostermeier, erleben. Unter dem Motto: „Bettina & Friends“ stellen sich Musik- oder Schauspielkollegen und -kolleginnen mit eigenen musikalischen Programmen vor. Darüber hinaus bietet die Schauspieldramaturgie Sonderveranstaltungen wie Diskussionsrunden, Lesungen, Vorträge etc. rund um den Spielplan an.

THEATERWERKSTATT

In Zusammenarbeit mit dem Bildungszentrum Nürnberg bietet die Schauspieldramaturgie zum Herbst und zum Frühjahr jeweils Arbeitskreise an. Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit den aktuellen Inszenierungen des neuen Spielplans. Der Kurs richtet sich an alle, die gern ins Theater gehen und sich intensiver mit der Entstehung von Inszenierungen auseinandersetzen wollen. Informationen erhalten Sie über das Servicebüro des Bildungszentrums unter Tel.: 0911-231-3147.

ZU BESUCH BEIM BALLETT

Interessierte Gruppen haben an ausgewählten Terminen die Möglichkeit zu Trainingsbesuchen. Im Gespräch geben Mitglieder der Ballettleitung bzw. der Compagnie Auskunft über die Arbeit und den Beruf des Tänzers. Weitere Informationen unter 0911-231-8185.

EXPEDITION BALLETT

Im Rahmen des Schulprojekts "Expedition Ballett" beschäftigt sich eine ausgewählte weiterführende Schule mit dem Theater im Allgemeinen und dem Ballett im Besonderen. Eine Theaterführung, ein Trainings- und Probenbesuch sind spannende Stationen der "Expedition Ballett", die mit einer Feierstunde und einem Vorstellungsbesuch abgeschlossen wird.

SIT-IN-PROBEN

Die Staatsphilharmonie Nürnberg hautnah erleben. Bei den Sit-in-Proben sind Sie mittendrin. Wir laden Sie ein zu einem Probenbesuch und lassen Sie mitten im Orchester, neben einem Cello, zwischen Geigen oder vor der Pauke Platz nehmen. Ganz unmittelbar erleben Sie dann die Arbeit des Dirigenten an der Musik und hören die Kompositionen auch räumlich von einer ganz anderen Seite. Anmeldung für Gruppen und Einzelpersonen unter: Tel.: 0911-231-68 66

PHILHARMONISCHE LOUNGE

Nach jedem Philharmonischen Konzert lädt die Staatsphilharmonie das Publikum zur Philharmonischen Lounge im Foyer der Meistersingerhalle ein. Lassen Sie den Konzertabend mit einem Glas Wein und einer musikalischen Zugabe in der Philharmonischen Lounge ausklingen. Kommen Sie beim lockeren Zusammensein im Foyer der Meistersingerhalle mit den Dirigenten, Solisten und den Musikern ins Gespräch.

WORKSHOPS

Die theaterpädagogische Abteilung des Staatstheater Nürnberg bietet für Lehrer und Erzieher sowie interessierte Erwachsene verschiedene Workshops an. Weitere Informationen finden Sie hier.