Aktuelles

 

12.01.2018
Mikolaj Zalasinski mit dem Operatic Glare 2017 ausgezeichnet

Nürnberger Ensemblemitglied in Polen für herausragende Rollengestaltung geehrt

Der polnische Bariton Mikolaj Zalasinski, seit 2008/2009 Ensemblemitglied des Staatstheater Nürnberg, wurde in seinem Heimatland mit dem Operatic Glare 2017 ausgezeichnet. Den Preis in der Kategorie „Beste Rolle“ erhielt er für seine Charakterdarstellung des Blaks in der Opernproduktion „Eros und Psyche“ von Ludomir Rózycki, die im Oktober 2017 im Theater Wielki in Warschau gezeigt wurde.
Dem Nürnberger Publikum ist Mikolaj Zalasinski, der 2009 bereits mit dem Jan-Kiepura-Preis geehrt wurde, vor allem durch seine exzellente Gestaltung zahlreicher Verdi-Partien bekannt, u.a. als Ezio in „Attila“, als Giorgio Germont in „La traviata“, als Rigoletto oder als Macbeth. Auch international ist er ein gefragter Sängerdarsteller und hat zuletzt den Rigoletto in einer Koproduktion der Mailänder Scala und der Oper Warschau gesungen sowie den Grafen Luna in „Il trovatore“ in Cagliari. In wenigen Wochen wird er als Amonasro („Aida“) zum ersten Mal in einer Produktion in Dubai auf der Büh-ne stehen. Vorher ist er noch in Nürnberg mit seiner eindrucksvollen Rollengestaltung des Jago in Verdis „Othello“ zu erleben (Vorstellungen vom 14.01. bis 23.02.2018).

Karten für die Vorstellungen von „Othello“ sind über die neue Tickethotline Tel. 0180 – 1 – 344-276 (Festnetz 3,9 ct/Min, Mobil bis zu 42 ct/Min) oder die Homepage des Staatstheaters erhältlich: www.staatstheater.nuernberg.de
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

18.01.2018 : Gábor Káli gewinnt internationalen Dirigenten-Wettbewerb
18.01.2018 : BERND REGENAUER ZU GAST IM SCHAUSPIELHAUS
16.01.2018 : Egersdörfer begrüßt Piet Klocke, Flo Kerschner und Mongolen-Rap
16.01.2018 : "LiedGut extra" mit Jochen Kupfer auf den 28. 01. verschoben
15.01.2018 : ECKEHARD STIER ÜBERNIMMT DIRIGAT DES 3. PHILHARMONISCHEN KONZERTS
12.01.2018 : Goyo Montero kreiert neue Choreographie für 46. Prix de Lausanne
11.01.2018 : LEONID GRIN DIRIGIERT WERKE VON SCHOSTAKOWITSCH
10.01.2018 : Wiederaufnahme: "Othello"
22.12.2017 : Premiere: Vorhang auf für „The Lights of Broadway“
22.12.2017 : WIENER BLUT:
Die Neujahrskonzerte der Staatsphilharmonie Nürnberg
07.12.2017 : Premiere: "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas"
07.12.2017 : „LiedGut 37“ mit Nürnberger Sopranistin Katrin Adel
01.12.2017 : PREMIERE: „NEKROPOLIS – DIE STADT GEHÖRT UNS“
30.11.2017 : Uraufführung im Opernhaus: „Dürer’s Dog“
24.11.2017 : John Fiore springt kurzfristig ein für die letzte Vorstellung von „Die Trojaner“
21.11.2017 : Wiederaufnahme der „Zauberflöte“ mit Alpenpanorama
21.11.2017 : Zum letzten Mal: „Don Quijote“
14.11.2017 : Symposium zum Mythos „Troja“ im Musiktheater
10.11.2017 : Ein allerletztes Mal: "My Fair Lady" in fränkischer Fassung
09.11.2017 : Uraufführung "Im Schatten kalter Sterne" muss abgesagt werden
02.11.2017 : Höhepunkt der Stummfilmreihe der Staatsphilharmonie
25.10.2017 : „Don Quijote“ von internationalem Tanzmagazin ausgezeichnet
24.10.2017 : Joana Mallwitz ab 2018/2019 GMD am Staatstheater Nürnberg
17.10.2017 : Premiere: „Abgefrackt!“ von Alistair Beaton
12.10.2017 : Zum zweiten Mal: Internationaler Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg"
09.10.2017 : Kammerspiele eröffnen mit Volker Schmidts Stück-Trilogie
10.07.2017 : Goyo Montero in Uruguay, Kuba und Russland
04.07.2017 : Auszeichnung für Staatstheater-Ensemblemitglied Frank Damerius
19.06.2017 : Schauspiel Nürnberg gastiert mit „Terror“ und „39 Stufen“ in Peking
30.05.2017 : Gewinner des internationalen Dramenwettbewerbs 2017 in Tschechien und der Slowakei stehen fest: Roman Sikora gewinnt Uraufführung in Nürnberg
04.05.2017 : Der Spielplan 2017/2018 am Staatstheater Nürnberg
30.04.2017 : Zur Familienführung ins Opernhaus
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt