Aktuelles

 

16.05.2017
Martin Stadtfeld spielt Schumann

6. Philharmonisches Konzert „Tragische Liebe“

Johannes Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
Robert Schumann: Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54
Leonard Bernstein: Sinfonie Nr. 1 „Jeremiah“

Kann eine Musik das Tragische erzählen? Das Programm „Tragische Liebe“ des 6. Philharmonischen Konzerts am Freitag, 19. Mai, um 20 Uhr, in der Meistersingerhalle ist dieser Frage gewidmet. Die Musikalische Leitung des Konzerts mit Werken von Brahms, Schumann und Bernstein übernimmt der britische Dirigent Paul Goodwin und ist damit zum zweiten Mal Gast der Staatsphilharmonie.

Martin Stadtfeld ist einer der bekanntesten Pianisten der deutschen Musikszene, dessen Auftritte in Konzertsälen und bei Musikfestivals auch Zuschauer*innen anlocken, die sonst selten klassische Musik hören. Viermal hat Stadtfeld bereits den ECHO-Preis erhalten. Als Solist des Philharmonischen Konzerts wird er Robert Schumanns epochales Konzert für Klavier und Orchester spielen, das mit seiner Balance zwischen romantischem Überschwang und sinfonischer Anlage Brahms tief beeindruckte.

Einer der wichtigsten Brahms-Dirigenten des 20. Jahrhunderts war der amerikanische Dirigent, Komponist und Pianist Leonard Bernstein. In seiner Ersten Sinfonie „Jeremiah“ aus dem Jahr 1942 beschäftigte er sich mit der Frage nach jüdischer Identität und Religiosität – im Zentrum stehen die Klagelieder des biblischen Propheten Jeremias. Diesen Schlüsseltext des Judentums singt im dritten Satz eine Frauenstimme. Die Mezzosopranistin Roswitha Christina Müller, die gerade u.a. als Fricka und Watraute in Wagners „Der Ring des Nibelungen“ für Furore sorgt, übernimmt den Gesangspart.

Vor dem Konzert, um 19.15 Uhr, führt Musikdramaturg Kai Weßler im Konzertführer live in die Werke ein. Im Anschluss an das Konzert findet eine Philharmonische Lounge im Foyer statt.
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

23.05.2017 : Uraufführung: „Ein Fest für Atatürk“
22.05.2017 : Stummfilm Philharmonisch: Dreimal Chaplin
19.05.2017 : Junge Stimmen präsentieren sich bei LiedGut 34
19.05.2017 : Premiere in St. Lorenz: Matthäus.Passion
11.05.2017 : Der "Ring" ist geschmiedet
09.05.2017 : Wagner auf Beats
04.05.2017 : Der Spielplan 2017/2018 am Staatstheater Nürnberg
30.04.2017 : Zur Familienführung ins Opernhaus
28.04.2017 : Ring-Finale: Wiederaufnahme "Götterdämmerung"
19.04.2017 : Premiere in den Kammerspielen: „Gift. Eine Ehegeschichte“ von Lot Vekemans
11.04.2017 : Ring-Teil 3: Wiederaufnahme "Siegfried"
16.03.2017 : Neues Format „Bei Egersdörfers unterm Sofa“ im Opernhaus
13.03.2017 : Ring-Teil 2: Wiederaufnahme „Die Walküre“
03.03.2017 : Nürnberger Inszenierung "Linke Läufer (Erster sein)" eingeladen zu den Autorentheatertagen Berlin 2017
27.02.2017 : Ehrenmitglied Sonja Knittel verstorben
27.02.2017 : Wiederaufnahme "Das Rheingold" im Opernhaus
14.12.2016 : Kinderkonzerte der Staatsphilharmonie
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt
26.07.2016 : Die neuen Meistersinger von Nürnberg 2016
06.06.2016 : Gehhilfen im Zuschauerraum