Aktuelles

 

03.03.2016
Jens-Daniel Herzog ist ab 2018 Staatsintendant in Nürnberg

Mit einer Pressekonferenz am 2. März im Nürnberger Rathaus hat sich Jens-Daniel Herzog als künftiger Staatsintendant in Nürnberg vorgestellt. Er übernimmt das Amt von Staatsintendant Peter Theiler, der im Sommer 2018 an die Sächsische Staatsoper in Dresden wechselt. Den Regisseur Jens-Daniel Herzog kennt das Nürnberger Publikum bereits, denn seine Inszenierung von "Aida" feierte hier 2009 Premiere, 2011 folgte mit "Tosca" ein weiterer Klassiker des Repertoires.
Derzeit ist Jens-Daniel Herzog Intendant der Oper Dortmund, deren Leitung er 2011 in einem problematischen Zustand übernommen hat und mit einem vielseitigen Spielplan und herausragenden Produktionen wieder zum "tonangebende Opernhaus im deutschen Westen" (Bayerischer Rundfunk) gemacht hat.
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

24.01.2017 : Zusatzvorstellungen des Ballettabends "Monade"
23.01.2017 : Goyo Montero ist Mitglied der Jury beim Prix de Lausanne
13.01.2017 : Laura Scozzi inszeniert in Nürnberg „Die Italienerin in Algier“
09.01.2017 : „Armide oder Zickenkrieg im Zauberreich”
14.12.2016 : Kinderkonzerte der Staatsphilharmonie
09.12.2016 : Premiere in den Kammerspielen: "Schönheit"
09.12.2016 : Vorverkaufsstart zur 3. Internationalen Ballettgala
07.12.2016 : Uraufführung: "Sämtliche Erzählungen"
06.12.2016 : Premiere: "Monade" (UA)
28.11.2016 : Premiere: "Die Katze auf dem heißen Blechdach"
28.11.2016 : „Als Einheit etwas Gemeinsames schaffen“
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt
04.11.2016 : geheimagentur zeigt Dokumentarfilm über Nürnberg
27.09.2016 : Nürnberger Sänger erfolgreich bei Gesangswettbewerben
19.09.2016 : Nicolai Karnolsky erhält den Nicola Ghiuselev-Preis
26.07.2016 : Die neuen Meistersinger von Nürnberg 2016
18.07.2016 : Bayerischer Kunstförderpreis für Sayaka Kado
16.07.2016 : Nürnberger Theaterpreis für Josephine Köhler, Rainer Matschuck und Nicola Lembach
06.06.2016 : Gehhilfen im Zuschauerraum