Aktuelles

 

18.01.2018
Gábor Káli gewinnt internationalen Dirigenten-Wettbewerb

1. Kapellmeister der Staatsphilharmonie Nürnberg ist Preisträger in Hong Kong

Der 1. Kapellmeister der Staatsphilharmonie und Stellvertreter des Generalmusikdirektors Gábor Káli gewann den 1. Internationalen Dirigenten-Wettbewerb in Hong Kong. Káli setzte sich in der End-auswahl in drei Runden gegen 15 Mitbewerber durch und wurde mit einem Konzertengagement am Hong Kong Symphonieorchester in der Spielzeit 2018/2019 ausgezeichnet. Außerdem wurde er von den Musiker*innen des Orchesters mit dem Orchesterpreis geehrt.

Bei dem Wettbewerb, ausgerichtet von der Hong Kong Sinfonietta, gingen 310 Bewerbungen aus 49 Ländern ein. Die Jury, deren Vorsitz bei Yip Wing-sie (Musikdirektorin Hong Kong Sinfonietta) und Christoph Poppen (1. Gastdirigent) lag, bestand aus einer internationalen sechsköpfigen Expertengruppe. In den drei Runden hatten die Teilnehmer*innen jeweils die Möglichkeit, zwischen vorher festgelegten Werken zu wählen. Káli entschied sich in der Finalrunde für Beethovens 5. Sinfonie. Zusätzlich dirigierten die Finalisten das neue Werk „November Leonids“ des Komponisten Chan-Hing-yan. Der zweite und dritte Platz des Wettbewerbs ging an Antoine Glatard aus Frankreich und Dawid Runtz aus Polen.
Die Konzerte des Wettbewerbs konnten live im Internet verfolgt werden und sind neben der Preisverleihung auf dem YouTube Channel der „1st Hong Kong International Conducting Competition“ zu sehen.

Gábor Káli ist seit 2015 am Staatstheater Nürnberg engagiert. Er studierte zunächst an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest Klavier und Dirigieren. Von 2004 bis 2009 setzte er seine Dirigierstudien bei Lutz Köhler an der Universität der Künste Berlin fort. Am Staatstheater Nürnberg leitete er u.a. „My Fair Lady“, „Die Regimentstochter“, „Aida“, „Orpheus in der Unterwelt“, „Don Gio-vanni“, „Arabella“ sowie „Funny Girl“ und Goyo Monteros Ballette „Cinderella“ und „Cyrano“. An der Ungarischen Staatsoper war er mehrfach als Musikalischer Leiter tätig und dirigierte bei den Opern-festspielen in Heidenheim.
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

15.02.2018 : LiedGut 38: Chansonabend mit Sophie Berner
14.02.2018 : PREMIERE: „LIEBEN. LEIDEN. WERTHER.“
07.02.2018 : Premiere: Wolfgang Amadeus Mozarts „Idomeneo“
06.02.2018 : Zum letzten Mal: „Dürer´s Dog“
02.02.2018 : Wiedersehen mit Ricardo Tamura im Opernhaus
30.01.2018 : PREMIERE: „AUFERSTEHUNG“ NACH LEO TOLSTOI
24.01.2018 : Wieder im Opernhaus: Bizets „Carmen“
18.01.2018 : BERND REGENAUER ZU GAST IM SCHAUSPIELHAUS
16.01.2018 : "LiedGut extra" mit Jochen Kupfer auf den 28. 01. verschoben
12.01.2018 : Goyo Montero kreiert neue Choreographie für 46. Prix de Lausanne
12.01.2018 : Mikolaj Zalasinski mit dem Operatic Glare 2017 ausgezeichnet
10.01.2018 : Wiederaufnahme: "Othello"
21.11.2017 : Wiederaufnahme der „Zauberflöte“ mit Alpenpanorama
09.11.2017 : Uraufführung "Im Schatten kalter Sterne" muss abgesagt werden
24.10.2017 : Joana Mallwitz ab 2018/2019 GMD am Staatstheater Nürnberg
12.10.2017 : Zum zweiten Mal: Internationaler Gesangswettbewerb „Die Meistersinger von Nürnberg"
04.07.2017 : Auszeichnung für Staatstheater-Ensemblemitglied Frank Damerius
30.05.2017 : Gewinner des internationalen Dramenwettbewerbs 2017 in Tschechien und der Slowakei stehen fest: Roman Sikora gewinnt Uraufführung in Nürnberg
04.05.2017 : Der Spielplan 2017/2018 am Staatstheater Nürnberg
30.04.2017 : Zur Familienführung ins Opernhaus
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt