Aktuelles

 

11.05.2017
Der "Ring" ist geschmiedet

2 Zyklus-Aufführungen, begleitet von einer Vortragsreihe am Staatstheater Nürnberg

Es ist soweit: Für das Staatstheater Nürnberg haben Regisseur Georg Schmidleitner und General-musikdirektor Marcus Bosch von 2013 bis 2016 einen „Ring“ geschmiedet, nun wird Wagners Tetra-logie „Der Ring des Nibelungen“ zwei Mal im Zyklus am Nürnberger Opernhaus gezeigt, vom
23. Mai bis 4. Juni (Zyklus 1) und vom 7. bis 18. Juni 2017 (Zyklus 2). Die aktuelle Besetzung der vier Abende ist der Homepage des Staatstheaters zu entnehmen. Der erste Zyklus wird auch von BR-Klassik live im 5.1.-Mehrkanalverfahren übertragen. Jeweils eine halbe Stunde vor Vorstel-lungsbeginn wird aus dem Gluck-Saal ein Einführungsgespräch von Moderatorin Dorothea Hußlein mit Musikdramaturg Kai Weßler gesendet.

Zur Einstimmung für alle Beteiligten hat das Staatstheater Nürnberg eine „Ring“-Zeitung herausge-bracht, die mit einer Fotostrecke von Ludwig Olah die Höhepunkte der Produktion vorüberziehen lässt. Die beiden Nürnberger Zyklen begleitet darüber hinaus ein Rahmenprogramm mit mehreren Veranstaltungen:

Am Sonntag, 14. Mai, um 11 Uhr, ist im Gluck-Saal ein Vortrag von Prof. Dr. Udo Bermbach zu hören. „Vom Erbe und Ende der Welt“ lautet der Titel des Beitrags, den der Hamburger Politologe und Wagner-Experte dem Ablauf des 1. Zyklus‘ voranstellt.

Am Dienstag, 16. Mai und Dienstag, 6. Juni, jeweils um 20 Uhr, bieten Musikdramaturg Kai Weßler und Studienleiterin Rita Kaufmann mit der Veranstaltung „Das Ring-Motiv“ einen musikalischen Überblick über die Motive, mit denen Richard Wagners Musik von Schwert, Speer, Wälsungen und Walhall erzählt.

Am Sonntag, 28. Mai, um 11 Uhr, spricht im Gluck-Saal der Musikwissenschaftler Prof. Dr. Kai Köpp aus Bern über Wagners Vorstellung von Klang seines Orchesters und die Ring-Aufführungspraxis im 19. Jahrhundert. Der Vortrag mit dem Titel „War das sein Horn?“ gibt einen Einblick in einen faszinierenden Bereich der Wagner-Forschung.


Karten für die Vorstellungen der „Ring“-Zyklen sowie die Sonderveranstaltungen sind über die Tickethotline Tel. 0180 – 5 – 231 600 oder die Homepage des Staatstheaters erhältlich: www.staatstheater.nuernberg.de
[Zurück zur Übersicht]

Weitere News:

22.06.2017 : Kostümverkauf im Schauspielhaus
22.06.2017 : Aktionstag bayerischer Theater: "Gemeinsam grenzenlos"
21.06.2017 : Ganz Nürnberg war in einem Rausch
19.06.2017 : Schauspiel Nürnberg gastiert mit „Terror“ und „39 Stufen“ in Peking
14.06.2017 : Neuer Ballett-Abend im Schauspielhaus: Made for us II
13.06.2017 : Martin Winkler gastiert als Alberich in „Siegfried“
06.06.2017 : Goyo Monteros „Don Quijote“ zum letzten Mal im Opernhaus
30.05.2017 : Gewinner des internationalen Dramenwettbewerbs 2017 in Tschechien und der Slowakei stehen fest: Roman Sikora gewinnt Uraufführung in Nürnberg
22.05.2017 : Stummfilm Philharmonisch: Dreimal Chaplin
04.05.2017 : Der Spielplan 2017/2018 am Staatstheater Nürnberg
30.04.2017 : Zur Familienführung ins Opernhaus
21.11.2016 : Forschungsprojekt erhält Unterstützung
09.11.2016 : Das neue Leitungsteam ab 2018/2019 hat sich vorgestellt