Jiří Bubeníček

Choreograph (Choreographer) 
Jiří Bubeníček
Jiří Bubeníček wurde 1974 in Lubin in Polen geboren und absolvierte seine Ausbildung am Konservatorium für Tanz in Prag. 1993 war er Mitglied des Hamburg Ballett. Seit 2006 ist er Erster Solist beim Semperoper Ballett in Dresden. Zu seinem umfangreichen Repertoire gehören Rollen wie Romeo in „Romeo und Julia“, Petruchio in „Der Widerspenstigen Zähmung“, Solor in „La Bayadère“, Prinz in „Dornröschen“, Prinz in „Schwanensee“ oder Albrecht in „Giselle“. Im Jahre 2011 initiierte er mit seinem Bruder Otto die Ballettspendengala „Ballett für Japan or Dance for the Land of the Rising Sun“ mit vielen nationalen und internationalen Solisten, um die Opfer der Tsunami-Katastrophe zu Gute zu unterstützen. Für seine Darstellungen gewann er zahlreiche Preise und wurde von der Fachzeitschrift „Dance for you!“ zum Besten Tänzer des Jahres 2014 und 2015 gekürt. Jiří Bubeníček arbeitet auch als Choreograph und schuf Werke wie „Toccata“ für das New York City Ballet, „Le souffle de l´Esprit“ für das Zürich Ballett, „Unerreichbare Orte“ für das Hamburg Ballett, „Die innere Stimme“ für das Semperoper Ballett in Dresden oder im Jahr 2016 „L’Heure Bleue“ für das Tokyo City Ballet und „Les Jeux Jaloux“ für das Ballett der Staatsoper Hannover.

Born in Lubin, Poland, received his dance education at the Prague Dance Conservatory. He was a member of the Hamburg Ballet from 1993 and danced as a first soloist for the Semper Opera Dresden from 2006. His wide repertory includes roles like Romeo in “Romeo and Juliet”, Petruchio in “The Taming of the Shrew”, Solor in “La Bayadère”, the Prince in “Sleeping Beauty” and “Swan Lake” and Albrecht in “Giselle”. 2011 he initiated the charity ballet gala “Ballett für Japan or Dance for the Land of the Rising Sun” with his brother Otto with many national and international soloists to help the victims of the Tsunami catastrophe. He was given many awards for his work and was named “Best Dancer” by the magazine “Dance for you!” in 2014 and 2015. Bubeníček also works as a choreographer and created pieces like “Toccata“ for the Hamburg Ballet, “Die innere Stimme“ for the Semper Opera in Dresden and in 2016 “L’Heure Bleue” for the Tokyo City Ballet and “Les Jeux Jaloux” for the ballet of the State Opera Hannover.

Website

In dieser Spielzeit: