Markus Buehlmann

Choreographie 
Markus Buehlmann
Der Basler Markus Buehlmann ist ausgebildet in Klassischem Ballett, zum Musicaldarsteller und hat Weiterbildungen in Choreographie und Regie absolviert.

Zunächst tanzte er an verschiedenen Häusern und war in diversen Musicals als Darsteller engagiert. Zu seiner Arbeit als Choreograph gehören Produktionen wie „Sekretärinnen“, „Sleepless in Düsseldorf“, „Blume von Hawaii“, „Nonnsense“, „Blutiger Honig“ und „Bye Bye Bar“. Während der Spielphase des Musicals „deep“ in Zürich war er Artistic and Resident Director der Produktion, gleichzeitig choreographierte er am Stadttheater Bern unter der Regie von Stefan Huber „Singin‘ in the Rain“ und später „Hello, Dolly!“, danach „Eine Nacht in Venedig“ in Magdeburg.

Am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen zeichnete er sich neben Regisseur Stefan Huber als Choreograph für „Anything Goes“ und „Silk Stockings“ verantwortlich. In der selben Paarung entstanden die beiden erfolgreichen Welturaufführungen des Musicals „Heidi – Das Musical, Teil I und II“.

In Nürnberg hat man Markus Buehlmann am Staatstheater als Choreograph von „Silk Stockings“ kennen gelernt. Zudem ist Markus Buehlmann Autor der Musicals „Downtown“, „Ein bisschen Spaß muss sein“, „Calling Doris“ und „Nicht so grimmig, bitte“ und hat diese auch als Regisseur auf die Bühne gebracht.

Website

In dieser Spielzeit:

Im weissen Rössl: (Choreographie)