Luke Giacomin

Musicaldarsteller, Gast 
Luke Giacomin
Luke Giacomin erhielt seine Tanzausbildung an der Australian Ballet School in Melbourne und tanzte anschließend in den Ensembles und als Solist der Sydney Dance Company, Dancers Company der Australian Ballet Company und der West Australian Ballet Company. 2000 begann er seine Zusammenarbeit mit Melissa King als Mitglied des Tanzensembles der Musicalproduktion „Evita“ am Stadttheater Klagenfurt (Regie: Dietmar Pflegerl, Choreographie: Melissa King), die sich in Produktionen wie „Im weißen Rössl“ (Staatstheater Hannover), „Kiss me, Kate“ (Bad Hersfelder Festspiele) und in der Arbeit für die Gayle Tufts-Show „Love!“ (TIPI am Kanzleramt Berlin) fortsetzte. Außerdem tanzte Luke Giacomin in den Produktionen „Elisabeth“ (Colosseum Theater Essen), „Mamma Mia!“ (Operettenhaus Hamburg), „3 Musketiere“ (Theater des Westens, Berlin), „Die Schöne und das Biest“ (Theater am Potsdamer Platz, Berlin und Metronom Theater Oberhausen) und „Kiss me, Kate“ (Komische Oper Berlin). Als Choreographieassistent und Tänzer arbeitete er an der Produktion „Ein Sommernachtstraum“ bei den Salzburger Festspielen 2013 mit. Im gleichen Jahr übernahm er zudem die Choreographie der Theater Lab-Produktion „Die Glorreichen“ der Stage Entertainment Studios GmbH Hamburg tätig. Im letzten Jahr war Luke Giacomin als Choreograph für „Maria Stuart“ bei den Bad Hersfelder Festspielen tätig. In der Spielzeit 2014/2015 ist Luke Giacomin als Dance Captain und Fechtchoreograph für „Singin‘ in the rain“ am Staatstheater Nürnberg engagiert und in dieser Produktion auch als Ziegfeldtänzer im Ensemble auf der Bühne zu erleben.

Website

In dieser Spielzeit:

Sugar - Manche mögen's heiss: (Nr. 2, Musicalensemble)