Julia Prechsl

Inszenierung 
Julia Prechsl
Julia Prechsl wurde 1992 in Landshut geboren. Nach dem Abitur begann sie zunächst ein Studium der Theater-/Medienwissenschaften an der FAU Erlangen-Nürnberg und arbeitete als Regieassistentin in verschiedenen Produktionen, u.a. am Schauspiel Frankfurt und dem KULTURmobil. Von 2013 bis 2017 studierte sie Regie für Schauspiel und Musiktheater (BA/MA) an der Theaterakademie August Everding bei Prof. Sebastian Baumgarten.
Neben diversen Projekten auf den Bühnen der Akademie realisierte sie 2014 „Zarah47“ (Musical für eine Frau von Peter Lund) am Theater Hof. Ihre Stückentwicklung „ARBEITSTITEL ZENZI“ gastierte 2015 auf den Bayerischen Theatertagen in Bamberg. Sie wurde ausgewählt, im Rahmen des Marstallplan-Festivals 2015 „Das Nest“ (Franz Xaver Kroetz) im Marstall des Residenztheaters München zu inszenieren. Nach Ihrer Produktion, „Der Steppenwolf“ nach dem Roman von Hermann Hesse (Februar 2016) im Akademietheater München, realisierte sie im Juni beim TALKING ABOUT BORDERS Festival des Staatstheaters Nürnberg „Trash-Story“ von Magda Fertacz. Ihre erste Inszenierung für ein junges Publikum verwirklichte sie im September 2016 mit dem Stück „Der Junge
auf dem Baum“ (von Michele Riml) am Theater der Altmark in Stendal.

Ihre Masterabschlussinszenierung „Die Widerspenstige“ nach William Shakespeare war im Dezember 2016 im Akademietheater München zu sehen und gastierte im Mai 2017 bei den Bayerischen Theatertagen auf der großen Bühne des Theater Hof.

Nach ihrer Inszenierung der Uraufführung des Stücks „Life is Loading“ (von Mariusz Więcek und Jerzy Wójcicki) im April 2017 in der BlueBox des Staatstheaters Nürnberg kehrt sie im In der Spielzeit 2017/18 zurück, um die Uraufführungen von „Höhenrausch“ von Jörn Klare (Premiere: 07.10.17) und „Körper“ (AT) von Adeline Schebesch (Premiere: 10.05.2018) in der BlueBox zu realisieren.

Website

In dieser Spielzeit:

Life is Loading (UA): (Inszenierung)
Höhenrausch (UA): (Inszenierung)
Körper (Arbeitstitel) (UA): (Inszenierung)