Jean Jacques Delmotte

Kostüme 
Jean Jacques Delmotte
Nach dem Studium der Architektur und des Modedesigns in Paris begann Jean-Jacques Delmotte Kostüme für verschiedene französische Tanzcompagnien zu entwerfen. Er arbeitet seit 2000 regelmäßig mit dem renommierten Regisseur Laurent Pelly zusammen. Dabei entstanden u.a. die Kostümbilder für Offenbachs „Hoffmanns Erzählungen“ an der Opéra de Lausanne, für Massenets „Cendrillon“ an der Oper Santa Fé, für Donizettis „Die Regimentstochter“ am Royal Opera House, London und für Mozarts „La finta semplice“ am Theater an der Wien. 2004 begann Jean-Jacques Delmottes Zusammenarbeit mit der Choreographin und Regisseurin Laura Scozzi. 2010 gestaltete er zusammen mit Laurent Pelly die Kostüme für dessen Inszenierung von Massenets „Don Quichote“ (La Monnaie, Brüssel) und „Manon Lescaut“ am Royal Opera House, London. Die letztgenannte Produktion ging 2012 auch an die New Yorker Met und 2013 an die Mailänder Scala. Für das Staatstheater Nürnberg entwarf er die Kostüme für „Benvenuto Cellini“ von Hector Berlioz, „Die Zauberflöte“, „Orpheus in der Unterwelt“ von Jacques Offenbach und „Die Reise nach Reims“ von Gioacchino Rossini.

Website

In dieser Spielzeit:

Benvenuto Cellini: (Kostüme)