Isidora Markovic

Tänzerin (Dancer) 
Isidora Markovic
Geboren in Serbien, begann Isidora Markovic ihre Ballettausbildung an der National Ballet School Lujo Davico in Belgrad. Von 2013 bis 2014 setzte sie diese an der Ballettakademie der Hochschule für Musik und Theater München fort. Erste Erfahrungen sammelte sie mit der Junior Company des Bayerischen Staatsballetts, wo sie 2014 ihr erstes Engagement erhielt, in Choreographien von Hans von Manen („Concertante“), Balanchine („Valse Fantasie“, „Solo in Allegro Brilliante“) und Nacho Duato („Jardi Trancat“). 2013 belegte sie den 2. Platz beim internationalen Wettbewerb „Tanzolymp“ in Berlin und schaffte es bis ins Halbfinale des Prix de Lausanne. Seit der Spielzeit 2016/2017 ist Isidora Markovic Mitglied des Staatstheater Nürnberg Ballett.

Born in Serbia. Started her dance education at the National Ballet School Lujo Davico in Belgrade and continued it from 2013 until 2014 at the Balletacademy for Music and Theatre Munich. She gained her first experiences with the Junior Company of the Bavarian State Ballet in choreographies by Hans von Manen (“Concder-tante”), Balanchine (“Valse Fantasie”, “Solo in Allegro Brilliante”) and Nacho Duarto (“Jardi Trancat”), where she also got her first engagement. She received the 2nd prize in the international competition “Tanz olymp” in Berlin and made it into the semi finals of the Prix de Lausanne in 2014. Isidora Markovic is member of Nuremberg Ballet since season 2016/2017.

Website

In dieser Spielzeit: