Hofesh Shechter

Choreograph, Gast 
Hofesh Shechter
Hofesh Shechter absolvierte ein Studium an der Jerusalem Academy of Music and
Dance in seiner Heimatstadt und wurde im Anschluss Mitglied von Ohad Naharins Bats-heva Dance Company in Tel Aviv. Daneben studierte er zunächst Schlagzeug in Tel Aviv, später am Agostiny College of Rhythm in Paris und begann mit eigener Musik zu experi¬mentieren und nahm an verschiedenen Tanz-, Theater und Bodypercussion-Projekten in Europa teil. 2002 wurde er Mitglied der Jasmin Vardimon Dance Company in Großbritannien. 2003 gab Shechter mit „Fragments“ sein Debüt als Choreograph und gewann damit den Serge-Diaghilev-Choreographie-Wettbewerb. Für das für die Londoner Tanzinstitution The Place entwickelte Stück „Cult“ wurde Shechter 2004 mit dem Audience Choice Award ausgezeichnet. 2006 und 2007 folgten die Choreographien „Uprising“ und „In your rooms“. Für letztere erhielt Hofesh Shechter den Critics‘ Circle Award für die beste zeitgenössische Choreographie. Als Doppelabend „Uprising“/„In your rooms: The Choreographer’s Cut“ wurden beide Stücke zwei Jahre später im Londoner Roundhouse aufgeführt. 2008 gründete Hofesh Shechter seine eigene Compagnie: Die Hofesh Shechter Company. Shechters erstes abendfüllendes Werk „Political mother“ feierte 2010 beim Brighton Festival Premiere und tourte im Jahr darauf als „Choreographer’s Cut“ über Rockbühnen in Berlin, Montpellier, London, Paris und Hong Kong. 2012 erarbeitete Shechter zusammen mit dem Bildhauer Antony Gormley „Survivor“ für das Barbican Centre 2012. 2013 eröffnete Shechter mit seiner Choreographie „Sun“ das Melbourne Festival und zeichnete für die Choreographie der Oper „Two Boys“ von Nico Mulys an der Metropolitan Opera in New York verantwortlich. Im Juli 2015 entstand die Trilogie „Barbarians“ für die Berliner Festspiele. Als Teil der vierwöchigen Hofesh Shechter-Werkschau „#hofest“ feierte im gleichen Jahr auch Glucks „Orpheus und Eurydike“, inszeniert und choreographiert von John Fulljames und Hofesh Shechter, am Royal Opera House in London Premiere. 2015 entstand für das Royal Ballet außerdem die Choreographie „Untouchable“, für die Shechter zusammen mit seiner langjährigen Weggefährtin Nell Catchpole die Musik komponierte. 2016 choreographierte er das Stück „Clowns“ für das Nederlands Dans Theater. Hofesh Shechter arbeitet außerdem als Choreograph für TV, Theater und Musical (Nominierung für einen Tony Award für die Choreographie zur Broadway-Neuzinsze-nierung von „Anatevka“, 2015). Hofesh Shechter war Gastregisseur und -choreograph des Brighton Festivals 2014 und ist Associate Artist des Sadler’s Wells Theatre. Seine Hofesh Shechter Company ist „Company in residence“ am Brighton Dome.

Shechter graduated from the Jerusalem Academy for Dance and Music before joining Ohad Naharin‘s Batsheva Dance Company in Tel Aviv. After drum and percussion studies in Tel Aviv and later in Paris at the Agostiny College of Rhythm, Shechter began experimenting and developing his own music while participating in various projects in Europe involving dance, theatre and bodypercussion. In 2002 he joined the Jasmin Vardimon Dance Company in Great Britain. Following his choreographic debut „Fragments“, that won the Serge Diaghilev Choreography Competition in 2003, Shechter was commissioned by The Place in 2004 to create „Cult“, winning the Audience Choice Award. This was followed in 2006 by „Uprising“ and in 2007 by „In your rooms“, which earned him the Critics’ Circle Award for Best Choreography (Modern). In 2009 both pieces were performed under the title „Uprising/In your rooms: The Choreographer’s Cut“ at London’s Roundhouse. In 2008, Shechter formed Hofesh Shechter Company. His first fulllength work „Political mother“ had its premiere at Brighton Festival in 2010, and a year later he revisited the work to create „Political Mother: The Choreographer’s Cut“, which toured rock venues in Berlin, Montpellier, London, Paris and Hong Kong. Shechter collaborated with sculptor Antony Gormley in 2012 to create „Survivor“ for the Barbican Centre. In 2013 his work „Sun“ continues opened at Melbourne Festival and Shechter created the choreography for Nico Mulhy’s opera „Two Boys“ at the Metropolitan Opera, New York. July 2015 saw the premiere of the trilogy titled „Barbarians“ at Berliner Festspiele. As part of „#hofest“ (2015), a four-week season showcasing a range of Shechter’s work across London, he pre-miered Gluck’s „Orphée et Eurydice“, co-directed with John Fulljames, at the Royal Opera House. Shechter created „Untouchable“ (2015) for the Royal Ballet and co-composed the score with longtime collaborator Nell Catchpole. His creation „Clowns“ for Nederlands Dans Theater premiered in April 2016. Hofesh Shechter also worked as a choreographer in television, theatre and musical (Tony Award-nomination for his choreography of the new Broadway-staging of „The fiddler on the roof“). Hofesh Shechter was Guest Director of Brighton Festival in 2014 and is an associate artist of Sadler’s Wells Theatre. His Company ist Resident Company at Brighton Dome.

Website

In dieser Spielzeit:

Powerhouse: (Choreographie und Inszenierung, Bühne, Kostüme, Licht-Design)