Hela Risto

1. Violine 
Hela Risto
Hela Risto wurde 1971 in Bad Mergentheim geboren.

Nach dem Abitur in Aschaffenburg besuchte sie 2 Jahre die Berufsfachschule für Musik Bad Königshofen, an der sie von Prof. Friedemann Wezel (heute Hochschule Leipzig) unterrichtet wurde. Anschließend studierte sie an der Musikhochschule Nürnberg bei Prof. Ulf Klausenitzer, besuchte diverse Meisterkurse, war u.a. zweimalige Preisträgerin beim Lions-Wettbewerb Nürnberg und hatte am Theater Hof und am Landestheater Coburg Zeitverträge, bevor sie im Jahr 2001 eine Festanstellung bei der Staatsphilharmonie Nürnberg in der Gruppe der 1. Violinen bekam.

Haben Sie einen Lieblingsspruch oder ein Lebensmotto?
Ich habe keinen Lieblingsspruch oder kein Lebensmotto, aber einen besonderen Lieblingsautor: den japanischen Schriftsteller Daisaku IKEDA (*1928 in Tokio). „Music could perhaps be called the most truly human form of dialogue we are capable of. Through people may differ in the color of their skin, the language they speak, their customs and ways, or the material culture which surrounds them, the power of music makes it possible for them to instantly communicate and respond to each other’s innermost feelings.“

Was ist das Schönste an Nürnberg?
Das Schönste an Nürnberg ist Fürth.

Seit wann gehören Sie unserem Orchester an?
Am 9.Juli 2002 gewann ich das Probespiel für 1.Violine Tutti und bin seitdem festes, glückliches Mitglied der Staatsphilharmonie Nürnberg.


Sie ist außerdem Mitglied im "Ensemble Ringelspiel" (Wiener Kaffeehausmusik) in Bamberg.

Foto © Ludwig Olah

Website

In dieser Spielzeit: