Heimo Essl

Schauspieler 
Heimo Essl
Heimo Essl wurde in Barnbach, Österreich geboren. Seine Schauspielausbildung erhielt er an der Otto-Falckenberg-Schule München. Anschließend führten ihn Engagements unter anderem an das Theater der Landeshauptstadt Kiel, ans Theater der Jugend München, zum Schauspiel Graz und ans Nationaltheater Weimar, wo er den „Urfaust" in der Inszenierung von Georg Schmiedleitner spielte. Von 2001 bis 2005 war er festes Ensemblemitglied am Theater Ingolstadt und zwischenzeitlich auch als Regisseur für Kinder- und Jugendtheater in Wien und München tätig.

In der Saison 2004/05 war Heimo Essl in Nürnberg als Elisio in Dea Lohers „Unschuld" zu sehen. Mit der Titelrolle in Tschechows „Onkel Wanja" startete er 2005 ins feste Engagement am Staatstheater Nürnberg. Bisher spielte Heimo Essl hier unter anderem Theseus und Oberon in Shakespeares „Sommernachtstraum", Camille Desmoulins in Büchners „Dantons Tod", Antonio Montecatino in Goethes „Torquato Tasso" sowie Maceath in Brechts „Dreigroschenoper".

Website

In dieser Spielzeit:

Kasimir und Karoline: (Speer)
Die Jungfrau von Orleans: (Philipp der Gute, Herzog von Burgund / Raoul, ein lothringischer Ritter)