Han-Bo Jeon

Sänger 
Han-Bo Jeon
Der Tenor Han-Bo Jeon studierte Gesang an der Staatlichen Universität von Seoul, an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Roland Hermann und an der Hochschule für Musik und Theater in München, wo er neben seinem Schwerpunkt Operngesang ein Aufbaustudium bei Maria de Francesca-Cavazza aufnahm. Sowohl in Seoul als auch in der Bundesrepublik wirkte er schon bei vielen Konzerten mit. Im August 2001 nahm er an einer Konzerttournee nach Rio de Janeiro, Mendoza und Porto Alegre teil. Sein Operndebüt gab Han-Bo Jeon im Prinzregententheater in Mozarts „Don Giovanni“. Er trat beim Isny Sommer-Festival 2002/2003 und im Münchener Cuvillies-Theater auf. Im Februar 2003 wirkte er bei einer Produktion der Bayerischen Theaterakademie August Everding (München) mit und spielte den Tamino in Mozarts „Zauberflöte“ sowie Benedikt in „Beatrice und Benedikt“. Es folgten weitere Auftritte am Stadttheater in Bologna als Graf Tormes in Schuberts „Freunde von Salamanka“. Seit der Spielzeit 2005/2006 ist er Mitglied des Opernchores am Staatstheater Nürnberg.

Website

In dieser Spielzeit:

Wozzeck: (Ein Bursche)