Günter Herzing

Trompete 
Günter Herzing
Wie hat Ihr Instrument zu Ihnen gefunden?
Ich wurde schon als kleiner Junge von der Trompete und Trompetern magisch angezogen, und das Idol der damaligen Zeit, Maurice Andre brachte mich schließlich zu dem Entschluss, den Berufsweg einzuschlagen.

Seit wann gehören Sie unserem Orchester an?
Seit 1978 bin ich Mitglied der heutigen Staatsphilharmonie und einer der wenigen Franken im Orchester. In dem nach wie vor schönsten Beruf hatte ich in all den Jahren bei uns und in den verschiedensten Orchestern die Freude, mit so tollen Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Riccardo Chailly, Christian Thielemann u.v.a. zusammen zu arbeiten.

Was war bisher die größte Herausforderung in Ihrem Beruf?
Die interessanteste Zeit waren sicher meine Anfangsjahre, wo man ein riesiges Repertoireprogramm von zig Opern, Operetten etc. zum großen Teil ohne Proben übernehmen musste. Trotzdem hat mich die Theaterwelt so vereinnahmt, dass mein früherer Wunsch, in einem Konzertorchester zu spielen, damit vergessen war.


Foto © Ludwig Olah

Website

In dieser Spielzeit: