Fredrik Andersson

Musicaldarsteller, Gast 
Fredrik Andersson
Fredrik Andersson absolvierte seine Gesangs- und Schauspielausbildung an der Söderköpings Musikschule und am Södra Latins Theater-Gymnasium in Stockholm. Seine ersten Bühnenerfahrungen sammelte er bereits als 13-Jähriger im Kinderchor der Skandinavien-Premiere von „Evita“ und ein Jahr später in „Aspects of love“.
Während seiner Ausbildung wirkte er in zahlreichen Produktionen mit, u.a. als „DJ Monty“ in der konzertanten Fassung von „Saturday night fever“ und Annas in „Jesus Christ Superstar“. Von 2006 bis 2009 absolvierte Fredrik eine Ausbildung zum Musicaldarsteller als Stipendiat an der renommierten Hamburger Joop van den Ende Academy. Noch während seiner Ausbildungszeit wurde er als Ensemblemitglied und Zweitbesetzung der Rolle des Leonard für die europäische Uraufführung des Musicals „Marie Antoinette“ von Sylvester Levay und Michael Kunze in Bremen engagiert. Anschließend konnte man ihn in „Das Lächeln einer Sommernacht“, „La Cage aux folles“ und „Cinderella“ auf deutschen Bühnen erleben, bevor er 2011 als Ensemble in der Bad Hersfelder Produktion von „Sunset Boulevard“ besetzt wurde. Von 2011 bis 2013 war Fredrik Andersson als Assistant Dance Captain und Swing im Musical „Rebecca“ am und wirkte zusätzlich auch in einer Show der „Rebecca“-Inszenierung in St. Gallen mit. Bei den Bad Hersfelder Festspielen konnte man ihn 2013 in „Show Boat“ und 2014 in „Kiss me, Kate“ erleben, bevor er 2015 am Staatstheater Nürnberg als Production Tenor und im Ensemble in „Singin‘ in the rain“ auftrat. In diesem Stück wirkte er auch von Oktober 2015 bis März 2016 am Landestheater Linz mit. Als Swing und Zweitbesetzung des Erzherzog Rudolf in Sylvester Levays und Michael Kunzes Erfolgsmusical „Elisabeth“ tourte Fredrik Andersson von Oktober 2014 bis August 2015 durch Shanghai, Essen, München und Linz, sowie als Ungarischer Adeliger und erneut als Zweitbesetzung des Kronprinz Rudolf von November 2015 bis März 2016 durch Frankfurt, Berlin und Hamburg.

Website

In dieser Spielzeit:

Sugar - Manche mögen's heiss: (Nr. 4, Hotelpage, Musicalensemble)